Formel-3-Grand-Prix in Macau: Schwerer Unfall von Sophia Flörsch

geteilte inhalte
kommentare
Formel-3-Grand-Prix in Macau: Schwerer Unfall von Sophia Flörsch
Autor: Dominik Sharaf
18.11.2018, 08:37

Die Münchenerin Sophia Flörsch wurde bei einem Unfall ausgehebelt und schlug mit hoher Geschwindigkeit in einen Fangzaun ein – Rennen unterbrochen

Schwerer Unfall beim Formel-3-Grand-Prix von Macau am Sonntag: Die Münchenerin Sophia Flörsch verunglückte nach einem Neustart infolge einer Safety-Car-Phase, als sie vor der Lisboa-Kurve aus ungeklärten Gründen mit hoher Geschwindigkeit innen in die Leitplanke einschlug, das Auto eines Konkurrenten traf und durch den Aufprall ausgehebelt wurde. Ihr Wagen durchbrach einen Fangzaun in mehreren Metern Höhe und traf einige Meter in eine weitere Absperrung.

Zu Flörsch Gesundheitszustand gibt es bislang kaum Informationen. Die FIA teilte lediglich mit, dass die 17-Jährige nach dem Unfall bei Bewusstsein gewesen und ins Krankenhaus transportiert worden wäre. Der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) ließ verlauten, dass sie über Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule geklagt hätte. Von Seiten des Veranstalters hieß es, dass auch zwei Fotografen und zwei Streckenposten in einem Hospital medizinisch behandelt würden, nach dem Unfall aber ebenfalls bei Bewusstsein gewesen wären.

Das Rennen wurde für fast eine Stunde unterbrochen und erst nach Erledigung von Reparaturarbeiten eine Stunde später fortgesetzt.

 

 

Nächster Artikel
Macau-Grand-Prix 2018: Live-Stream am Sonntag

Vorheriger Artikel

Macau-Grand-Prix 2018: Live-Stream am Sonntag

Nächster Artikel

Formel-3-Grand-Prix Macau: Daniel Ticktum siegt, Mick Schumacher Fünfter

Formel-3-Grand-Prix Macau: Daniel Ticktum siegt, Mick Schumacher Fünfter
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Event Macau
Subevent Hauptrennen
Fahrer Sophia Flörsch
Urheber Dominik Sharaf