Macau-Absage nach zwei Siegen: Motopark sieht "keinen Sinn"

Das deutsche Rennsportteam Motopark wird nach zwei Siegen in Folge 2019 nicht am Formel-3-Grand-Prix in Macau teilnehmen - Gründe liegen bei der Formel-3-Absage

Macau-Absage nach zwei Siegen: Motopark sieht "keinen Sinn"

Der diesjährige Formel-3-Grand-Prix in Macau wird ohne das Siegerteam der beiden Vorjahre stattfinden. Das deutsche Rennsportteam Motopark ist kein Teil der seit diesem Jahr neuen FIA Formel-3-Meisterschaft. Es wird daher auch nicht mit nach Macau reisen. Das ergebe laut Teamchef Timo Rumpfkeil "keinen Sinn". Motopark war trotz der Macau-Siege und Erfolgen in der europäischen Formel-3-Meisterschaft nicht Teil der neuen Formel 3 geworden.

"Zuerst einmal haben wir gar nicht die Autos dafür", erklärt Rumpfkeil gegenüber Motosport.com die Macau-Absage. "Es würde keinen Sinn machen, für nur ein Event in neue Autos zu investieren. Ich sehe auch Schwierigkeiten darin, mit den neuen Formel-3-Autos ein ähnliches Rennen wie zuvor zu erreichen."

Rumpfkeil betont außerdem: "Es ist eine andere Formel 3 als die, die wir aus der Vergangenheit kennen. Ich denke, der echte Formel-3-Grand-Prix in Macau hatte im vergangenen Jahr sein letztes Rennen. Deshalb macht es für uns auf mehreren Ebenen keinen Sinn, uns daran zu beteiligen."

Motopark ist in diesem Jahr in der japanischen Super Formular, wo sie mit Sacha Fenestraz bereits den Titelträger stellen. Auch in der Euroformula stehen sie kurz vor dem Titelgewinn mit Marino Sato. Beide Serien fahren noch mit den alten Formel-3-Autos.

In Macau kommen jedoch die neuen Formel-3-Autos zum Einsatz. Die FIA Formel-3-Meisterschaft wurde hinter der und Formel 2 als neues Element der Aufstiegspyramide zur Formel 1 gegründet. Motopark wurde aus unbekannten Gründen versagt, Teil der zehn Teams zu werden, die in der FIA Formel-3-Meisterschaft antreten.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell bestätigt: Formel-3-Weltcup Macau mit neuen Autos

Vorheriger Artikel

Offiziell bestätigt: Formel-3-Weltcup Macau mit neuen Autos

Nächster Artikel

Peroni verpasst nach schwerem Monza-Unfall Macau

Peroni verpasst nach schwerem Monza-Unfall Macau
Kommentare laden