Neue Formel-3-Meisterschaft präsentiert das Auto für 2019

geteilte inhalte
kommentare
Neue Formel-3-Meisterschaft präsentiert das Auto für 2019
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
24.11.2018, 12:10

Aufbruch in eine neue Ära: In Abu Dhabi wurde das Rennfahrzeug vorgestellt, welches ab 2019 in der neuen Formel-3-Meisterschaft eingesetzt wird

Die neue Formel-3-Meisterschaft hat am Rande des Formel-1-Saisonfinales in Abu Dhabi das Einsatzfahrzeug für die Saisons 2019 bis 2021 vorgestellt. Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting, Formel-1-Marketingchef Sean Bratches und Serien-Promoter Bruno Michel enthüllten den Renner im Fahrerlager des Yas Marina Circuit. Die neue Formel-3-Meisterschaft wird als Nachfolgeserie der bisherigen GP3 und der Formel-3-EM ab nächsten Jahr im Rahmenprogramm der Formel 1 ausgetragen.

Fotostrecke
Liste

The new for 2019 FIA F3 car is launched in the F1 paddock

The new for 2019 FIA F3 car is launched in the F1 paddock
1/6

Foto: Zak Mauger / LAT Images

The new for 2019 FIA F3 car is launched by Bruno Michel, Didier Perrin, Charlie Whiting and Sean Bratches in the F1 paddock

The new for 2019 FIA F3 car is launched by Bruno Michel, Didier Perrin, Charlie Whiting and Sean Bratches in the F1 paddock
2/6

Foto: Joe Portlock / LAT Images

FIA F3 2019 car

FIA F3 2019 car
3/6

Foto: FIA F3

FIA F3 2019 car

FIA F3 2019 car
4/6

Foto: FIA F3

FIA F3 2019 car

 FIA F3 2019 car
5/6

Foto: FIA F3

FIA F3 2019 car

FIA F3 2019 car
6/6

Foto: FIA F3

Das neue Auto wird von einem 3,4-Liter-Sechszylinder-Saugmotor angetrieben, der von Mecachrome hergestellt wird und 380 PS leisten soll. Das Chassis wurde von Dallara gebaut. Wie die aktuellen Formel-1- und Formel-2-Autos verfügt es über einen Heckflügel mit DRS. Auch der Cockpit-Schutzbügel Halo ist vorhanden.

"Wir freuen uns, das aufregende neue Formel-3-Auto 2019 der FIA hier in Abu Dhabi vorzustellen und damit den letzten Schritt auf dem Weg zu tun, die FIA Formel-3-Meisterschaft auf die gleiche Plattform wie die Formel 2 und Formel 1 zu bringen, was für die FIA ein wichtiges Ziel war", sagt Whiting.

"Die Formel 3 hat eine lange und reiche Geschichte, und zu sehen, wie sie zu einem festen Bestandteil der Grand Prix-Wochenenden wird, ist der Beginn eines aufregenden neuen Kapitels. Die Kategorie wird weiterhin junge Fahrer vorbereiten und ausbilden und ihnen die bestmögliche Gelegenheit geben, ihre Ziele zu erreichen", so der Formel-1-Rennleiter weiter.

 FIA F3 2019 car
FIA F3 2019 car

Serienpromoter Michel, der auch für die Formel 2 verantwortlich ist, ergänzt: "Unser Fokus lag auf der Bereitstellung eines sicheren und herausfordernden Fahrzeugs, das enge Rennen und Überholen ermöglicht. Bei der Entwicklung dieses Fahrzeugs haben wir auch die Wirtschaftlichkeit im Auge behalten, um die Betriebskosten für die Teams zu begrenzen."

"Ich bin sehr zuversichtlich, dass dieses Auto, das den Sicherheitsstandards der FIA Formel 3 2019 entspricht, großartige Rennen liefern und den Fans hochwertige Unterhaltung bieten wird. Es ist das perfekte Werkzeug für junge Fahrer, um auf der Leiter des Motorsports den Weg nach oben zu finden, mit dem Ziel, die Formel 2 zu erreichen und schließlich hoffentlich in der Formel 1 zu fahren."

Weitere Artikel zu diese Thema:

Die Tests mit dem neuen Auto laufen seit dem 11. Oktober und werden im Dezember fortgesetzt. Mitte Januar 2019 sollen die zehn für die neue Meisterschaft zugelassenen Team dann jeweils ein Auto erhalten.

Bildergalerie: Das neue Rennauto der neuen Formel 3

Vorheriger Artikel

Bildergalerie: Das neue Rennauto der neuen Formel 3

Nächster Artikel

Nach schwerem Formel-3-Crash: Sophia Flörsch fliegt nach Deutschland zurück

Nach schwerem Formel-3-Crash: Sophia Flörsch fliegt nach Deutschland zurück
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Urheber Markus Lüttgens