Auf nach Amerika: Ferrari-Weltfinale 2016 erstmals in Daytona

Das alljährliche Ferrari-Weltfinale erlebt 2016 eine Premiere: Erstmals wird die Veranstaltung in Nordamerika ausgetragen. Als Schauplatz wurde Daytona auserkoren.

Dort treffen sich dann vom 1. bis zum 4. Dezember 2016 Ferrari-Piloten und ihre Teams aus Europa, Nordamerika und Asien, um auf dem Straßenkurs um den Gesamtsieg zu kämpfen.

Wie gewohnt bietet Ferrari im Rahmenprogramm Formel-1-Demofahrten mit den jeweils aktuellen Formel-1-Piloten.

Die viertägige Veranstaltung wurde in der Vergangenheit bereits in Abu Dhabi und natürlich im Ferrari-Heimatland Italien abgehalten. Nun kommt mit Daytona eine Motorsport-Ikone als Austragungsort hinzu.

„Wir fühlen uns geehrt, 2016 als Gastgeber für das Ferrari-Weltfinale auftreten zu können“, sagt Daytona-Streckenchef Joie Chitwood. „Damit bringen wir das ‚World Center of Racing‘ mit einer Traditionsmarke und ihren leistungsstarken Rennmaschinen zusammen.“

Übrigens ist Ferrari in Daytona nicht ganz unbekannt: Insgesamt fünfmal hat die italienische Marke das berühmte 24-Stunden-Rennen gewonnen. 1967 gelang Ferrari in Daytona sogar ein Dreifachsieg.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Ferrari
Veranstaltung Weltfinale
Rennstrecke Daytona International Speedway
Artikelsorte News