DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
58 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
79 Tagen
Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
2. Training in
3 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
21 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
FT1 in
2 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
16 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
15 Tagen
NASCAR Cup
21 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
R
Fontana
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
3 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
FT1 in
9 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
22 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
101 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
16 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
37 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
FT1 in
16 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
22 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
93 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
107 Tagen
Details anzeigen:

Ferrari präsentiert 488 Challenge beim Weltfinale in Daytona

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari präsentiert 488 Challenge beim Weltfinale in Daytona
Autor:
04.12.2016, 16:00

Zum 25. Jubiläum der Ferrari-Challenge hat Ferrari beim Weltfinale in Daytona das neue 488-Modell vorgestellt. Es ist die 6. Edition des bekannten Sportwagens, die 2017 ihr Debüt geben soll.

Ferrari 488 Challenge
Ferrari 488 Challenge
Cockpit des Ferrari 488 Challenge
Cockpit des Ferrari 488 Challenge
Ferrari 488 Challenge

Das neue Fahrzeug verfügt erstmals über einen 3,9-Liter-V8-Turbomotor und ist das stärkste Auto aller Zeiten in der Ferrari-Challenge. Es beschleunigt in nur 6 Sekunden vom Stillstand bis zur höchsten Drehzahl im 4. Gang.

Bei Testfahrten in Fiorano hat der 488 seinem Vorgänger 458 Challenge EVO eine Sekunde abgenommen und in 1:15,5 Minuten einen neuen Rundenrekord aufgestellt.

Darüber hinaus ist es den Ferrari-Ingenieuren gelungen, das Fahrverhalten des Fahrzeugs noch einmal deutlich zu optimieren. Bei weiteren Testfahrten in Monza wurde eine um 11,6 Prozent bessere Beschleunigung aus einer Referenzkurve gemessen. Dies wird einer besseren Traktionskontrolle und dem Differential zugeschrieben.

Am meisten Arbeit hat Ferrari allerdings in die Aerodynamik des 488 investiert. Mit Erfolg: Die aerodynamische Effizienz des Rennwagens wurde im Vergleich zum Vorgänger 458 Challenge EVO um 7 Prozent verbessert.

Unter anderem hat der Neuwagen eine komplett neugestalte Front, die nun über einen prominenteren Splitter samt Flicks verfügt. Auch die Motorhaube wurde umfangreich überarbeitet, um den Luftwiderstand zu reduzieren und die Anströmung der Kühler zu optimieren.

Am Heck des Fahrzeugs prangt ein neuer, größerer Heckflügel, der für mehr Stabilität bei Topspeeds sorgen soll. Alleine dadurch wurde die aerodynamische Effizienz des Autos um 9 Prozent gesteigert und an die Leistung des 488 GTE aus der Langstrecken-WM (WEC) angeglichen.

Ferrari-Weltfinale Daytona: Thomas Loefflad holt Titel in der Coppa Shell

Vorheriger Artikel

Ferrari-Weltfinale Daytona: Thomas Loefflad holt Titel in der Coppa Shell

Nächster Artikel

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Dramatische Titelentscheidung in Trofeo Pirelli

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Dramatische Titelentscheidung in Trofeo Pirelli
Kommentare laden