DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
58 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
79 Tagen
Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
2. Training in
3 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
21 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
FT1 in
2 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
16 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
15 Tagen
NASCAR Cup
21 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
R
Fontana
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
3 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
FT1 in
9 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
22 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
101 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
16 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
37 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
FT1 in
16 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
22 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
93 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
107 Tagen
Details anzeigen:

Ferrari-Weltfinale Daytona: Thomas Loefflad holt Titel in der Coppa Shell

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari-Weltfinale Daytona: Thomas Loefflad holt Titel in der Coppa Shell
Autor:
04.12.2016, 15:17

Thomas Loefflad fährt beim Ferrari-Weltfinale der Coppa Shell zum Sieg und damit zum Titel in der 2. Klasse der Ferrari-Challenge 2016 – Rennende unter Gelb.

Start zum Weltfinale der Coppa Shell
Thomas Loefflad, StileF Squadra Corse
Vladimir Hladik, Baron Service
1. Thomas Loefflad, StileF Squadra Corse

Die Coppa Shell der Ferrari-Challenge fuhr am Sonntag auf dem Daytona International Speedway ihren Champion aus. Beim Weltfinale, holte sich Thomas Loefflad den Sieg und damit den Titel.

Bildergalerie: Ferrari-Weltfinale in Daytona

Nach spannendem Kampf zwischen Loefflad und Vladimir Hladik, der mehrere Führungswechsel sah, ging das Rennen mit Loefflad an der Spitze unter Gelb zu Ende.

Grund für die späte Gelbphase war ein Reifenschaden am Auto von Holger Harmsen 2 Minuten vor Schluss. Der Dreher des Deutschen endete mit leichtem Mauerkontakt auf Höhe von Start/Ziel und sicherte Landsmann Loeffland den Sieg und den Titel.

Hladik musste sich mit Platz 2 begnüngen. Rick Lovat machte das Podium komplett. Rob Hodes und Fons Scheltema rundeten die Top 5 ab.

Alle Rennen im Rahmen des Ferrari-Weltfinales 2016 sind bei Motorsport.com im Livestream zu sehen.

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Souveräner Lovat-Sieg bei "Coppa Shell"

Vorheriger Artikel

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Souveräner Lovat-Sieg bei "Coppa Shell"

Nächster Artikel

Ferrari präsentiert 488 Challenge beim Weltfinale in Daytona

Ferrari präsentiert 488 Challenge beim Weltfinale in Daytona
Kommentare laden