DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
65 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
86 Tagen
Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächstes Event in
8 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
1. Training in
3 Tagen
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
28 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
9 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
23 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
22 Tagen
NASCAR Cup
08 Feb.
-
17 Feb.
Event beendet
R
Las Vegas
21 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
2 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
1. Training in
16 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
29 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
23 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
23 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
29 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
100 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
114 Tagen
Details anzeigen:

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Rusty Wallace bei Ferrari-Challenge im Fokus

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari-Weltfinale in Daytona: Rusty Wallace bei Ferrari-Challenge im Fokus
Autor:
02.12.2016, 23:29

Während Carlos Kauffmann im Eröffnungsrennen des Ferrari-Weltfinales in Daytona zum Sieg fährt, steht Ex-NASCAR-Star Rusty Wallace bei seinem Comeback-Rennen nach 10 Jahren im Mittelpunkt.

Start zu Rennen 1 der Trofeo Pirelli in Daytona
Carlos Kauffmann, Ferrari of Fort Lauderdale
Cooper MacNeil, Ferrari of Beverly Hills
Rusty Wallace, Ferrari of Houston
Rusty Wallace, Ferrari of Houston

Im Rahmen des erstmals in den USA ausgetragenen Ferrari-Weltfinales ist am Freitagabend unter Flutlicht das 1. Rennen über die Bühne gegangen.

In Rennen 1 der Klasse "Trofeo Pirelli" der Ferrari-Challenge setzte sich Carlos Kauffmann durch. Der Venezolaner legte im 30-minütigen Eröffnungsrennen einen souveränen Start-Ziel-Sieg hin. Er triumphierte vor IMSA-Pilot Cooper MacNeil (2.) und dem Österreicher Philipp Baron (3.).

Bildergalerie: Ferrari-Weltfinale in Daytona

Im Mittelpunkt stand der Auftritt von Rusty Wallace. Der NASCAR-Champion von 1989 gab mehr als 10 Jahre nach seinem letzten Profi-Rennen (24 Stunden von Daytona 2006) sein Comeback im Rennwagen. Von Startplatz 25 losgefahren kam der inzwischen 60-jährige Haudegen nach einem Ausritt in der Schlussphase noch auf Platz 15 ins Ziel.

Die Rennen im Rahmen des Ferrari-Weltfinales sind bei Motorsport.com im Livestream zu sehen.

 

 

Motorsport.com zeigt das Ferrari-Weltfinale im Livestream

Vorheriger Artikel

Motorsport.com zeigt das Ferrari-Weltfinale im Livestream

Nächster Artikel

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Munteres Freitagsrennen der "Coppa Shell"

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Munteres Freitagsrennen der "Coppa Shell"
Kommentare laden