DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
94 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
115 Tagen
Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
24 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
32 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
38 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
52 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächstes Event in
1 Tag
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
23 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
18 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
18 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
44 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
58 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
137 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
52 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
73 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
51 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
58 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
129 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
143 Tagen
Details anzeigen:

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Souveräner Lovat-Sieg bei "Coppa Shell"

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari-Weltfinale in Daytona: Souveräner Lovat-Sieg bei "Coppa Shell"
Autor:
03.12.2016, 20:16

Einen Tag nach seiner knappen Niederlage setzt sich Rick Lovat im 2. Rennen der "Coppa Shell" der Ferrari-Challenge in Daytona durch – Schrecksekunde für Matt Keegan.

Rick Lovat, Kessel Racing
Vladimir Hladik, Baron Service
Fons Scheltema, Kessel Racing
Rob Hodes, Ferrari of Washington

Nach der Topklasse "Trofeo Pirelli" hat auch die "Coppa Shell", die 2. Klasse der Ferrari-Challenge, ihr 2. Rennen im Rahmen des Weltfinales in Daytona absolviert. Den Sieg holte sich der von der Pole-Position gestartete Rick Lovat, nachdem er das Auftaktrennen am Freitag noch knapp hinter Sieger Thomas Loefflad auf Platz 2 beendet hatte.

Platz 2 im Samstagsrennen holte sich Vladimir Hladik, nachdem Fons Scheltema in der Schlussphase niedergerungen hatte. Scheltema hielt sich im Kampf um Platz 3 nur knapp vor Rob Hodes.

Bildergalerie: Ferrari-Weltfinale in Daytona

Für die einzige Gelbphase sorgte ein Highspeed-Dreher von Matt Keegan auf dem Start/Ziel-Bogen. Auslöser war ein Reifenschaden hinten rechts. Einen Einschlag konnte Keegan, der am Freitag auf Platz 3 ins Ziel gekommen war, vermeiden.

Alle Rennen im Rahmen des Ferrari-Weltfinales 2016 sind bei Motorsport.com im Livestream zu sehen. 

Ferrari-Weltfinale: Mancinelli holt Sieg bei "Trofeo Pirelli" der Ferrari-Challenge

Vorheriger Artikel

Ferrari-Weltfinale: Mancinelli holt Sieg bei "Trofeo Pirelli" der Ferrari-Challenge

Nächster Artikel

Ferrari-Weltfinale Daytona: Thomas Loefflad holt Titel in der Coppa Shell

Ferrari-Weltfinale Daytona: Thomas Loefflad holt Titel in der Coppa Shell
Kommentare laden