DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
88 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
109 Tagen
Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
18 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
26 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
32 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
46 Tagen
Rallye-WM
22 Jan.
-
26 Jan.
Event beendet
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
17 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
12 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
12 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
38 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
52 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
131 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
46 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
67 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
45 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
52 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
123 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
137 Tagen
Details anzeigen:

Ferrari-Weltfinale: Mancinelli holt Sieg bei "Trofeo Pirelli" der Ferrari-Challenge

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari-Weltfinale: Mancinelli holt Sieg bei "Trofeo Pirelli" der Ferrari-Challenge
Autor:
03.12.2016, 18:16

Während Daniel Mancinelli das 2. Rennen der Topklasse der Ferrari-Challenge in Daytona gewinnt, holt Fabio Leimer eine Top-10-Platzierung, Rusty Wallace nicht.

Björn Grossmann, Octane 126
Cooper MacNeil, Ferrari of Beverly Hills
Rusty Wallace, Ferrari of Houston
Fabio Leimer, Octane 126

Beim Ferrari-Weltfinale in Daytona ist das 2. Rennen der "Trofeo Pirelli", der Topklasse der Ferrari-Challenge, mit Sieg für Daniel Mancinelli zu Ende gegangen. Er setzte sich im 30-minütigen Samstagsrennen gegenüber Björn Grossmann (2.) und Cooper MacNeil (3.) durch.

Bildergalerie: Ferrari-Weltfinale in Daytona

Der ehemalige NASCAR-Champion Rusty Wallace beendete das 2. Rennen im Rahmen seines Renn-Comebacks auf Platz 32. Vom 21. Startplatz im 36-köpfigen Feld losgefahren, machte Wallace zunächst einige Positionen gut, fing sich dann aber eine Durchfahrtsstrafe ein. Am Freitag hatte Wallace sein Debüt in der Ferrari-Challenge auf Platz 15 beendet.

Derweil kam der ehemalige GP2-Champion Fabio Leimer bei seinem 1. Start an diesem Wochenende auf Platz 7 ins Ziel. Am Eröffnungsrennen am Freitagabend hatte Leimer aufgrund eines kurz vor dem Start aufgetretenen technischen Defekts nicht teilnehmen können.

Alle Rennen im Rahmen des Ferrari-Weltfinales 2016 sind bei Motorsport.com im Livestream zu sehen. 

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Munteres Freitagsrennen der "Coppa Shell"

Vorheriger Artikel

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Munteres Freitagsrennen der "Coppa Shell"

Nächster Artikel

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Souveräner Lovat-Sieg bei "Coppa Shell"

Ferrari-Weltfinale in Daytona: Souveräner Lovat-Sieg bei "Coppa Shell"
Kommentare laden