DTM
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
96 Tagen
R
Anderstorp
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
117 Tagen
Formel E
27 Feb.
-
29 Feb.
Event beendet
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
76 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
130 Tagen
Superbike-WM
28 Feb.
-
01 März
Event beendet
08 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
33 Tagen
Rallye-WM
12 März
-
15 März
Event beendet
R
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
102 Tagen
NASCAR Cup
06 März
-
08 März
Event beendet
R
Martinsville
07 Mai
-
09 Mai
Nächstes Event in
32 Tagen
MotoGP
28 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
53 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
60 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
160 Tagen
IndyCar
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächstes Event in
54 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
60 Tagen
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
67 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
81 Tagen
W-Series
R
Norisring
10 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
96 Tagen
R
Brands Hatch
22 Aug.
-
23 Aug.
Nächstes Event in
139 Tagen
Details anzeigen:

Guatam Singhania siegt in Mugello, Jacques Duyver gewinnt Titel

geteilte inhalte
kommentare
Guatam Singhania siegt in Mugello, Jacques Duyver gewinnt Titel
06.11.2015, 15:21

Gautam Singhania hat das Eröffnungsrennen beim Ferrari-Weltfinale in Mugello gewonnen.

#259 Ferrari of Fort Lauderdale Ferrari 458: John Farano
#538 The Collection Ferrari 458: Gregory Romanelly
#208 Ferrai of Fort Lauderdale Ferrari 458 vor dem Motorsport.com-Logo
#173 Ineco - PM Racing Ferrari 458: Corinna Gostner

Er kreuzte den Zielstrich vor Erich Pinoth, nachdem er sich über die komplette Distanz von 30 Minuten ein erbittertes Duell mit seinem Konkurrenten geliefert hatte. Am Ende feierte Singhania seinen ersten Sieg in der Coppa Shell – um knappe 0,242 Sekunden.

Jacques Duyver kam als Klassendritter über die Linie und stellte damit seinen Titelgewinn in der Rennserie sicher. Der Belgier war bereits mit einem Vorsprung von 40 Punkten nach Mugello gekommen und musste nur noch in die Punkteränge fahren.

Gregory Romanelli, dessen Nordamerika-Klasse hinter den Teilnehmern aus der Coppa Shell losgefahren war, hatte Duyver kurz vor Schluss noch abgefangen und Gesamtrang drei belegt.

Platz zwei der Nordamerika-Kategorie ging an John Farano. Pech dagegen für Tabellenführer Emmanuel Assasis: Er schied früh im Rennen aus und verlor wichtige Punkte auf seinen Titelrivalen Romanelli.

Das komplette Rennergebnis finden Sie hier.

Matteo Santoponte mit Startplatz eins bei Trofeo Pirelli

Vorheriger Artikel

Matteo Santoponte mit Startplatz eins bei Trofeo Pirelli

Nächster Artikel

Matteo Santoponte gewinnt Auftaktrennen der Trofeo Pirelli

Matteo Santoponte gewinnt Auftaktrennen der Trofeo Pirelli
Kommentare laden