Alexander Rossi gewinnt verkürztes GP2-Hauptrennen in Sotschi

Alexander Rossi hat das GP2-Hauptrennen in Sotschi vor Pierre Gasly und Stoffel Vandoorne gewonnen.

Rossi, vom dritten Startplatz kommend, ging gleich zu Beginn an Vandoorne vorbei und fuhr danach lange auf Position zwei hinter Polemann Alex Lynn, der sich drei Runden vor Schluss einen Fahrfehler leistete und ausschied.

Damit war der Weg frei für Racing-Engineering-Fahrer Rossi, der den ersten Platz nur noch nach Hause fahren musste. Im Ziel hatte er 3,1 Sekunden Vorsprung auf Gasly.

Es war Rossis dritter Sieg in den vergangenen vier GP2-Rennen.

Zahlreiche Zwischenfälle hatten das Safety-Car auf den Plan gerufen und sogar eine Unterbrechung des Rennens sowie eine Verkürzung von 28 auf 15 Runden erforderlich gemacht.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien FIA F2
Veranstaltung Sotschi
Unterveranstaltung Rennen, Samstag
Rennstrecke Sochi Autodrom
Fahrer Alexander Rossi , Stoffel Vandoorne , Pierre Gasly
Teams Racing Engineering
Artikelsorte Rennbericht