DTM
02 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
136 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächstes Event in
32 Tagen
WEC
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
59 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
73 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
NASCAR Cup
R
Phoenix
14 März
Rennen in
6 Tagen
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
24 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
21 Aug.
Rennen in
165 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
38 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
45 Tagen
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Alpine-Junioren Zhou und Lundgaard bleiben Formel-2-Teams treu

Guanyu Zhou im dritten Jahr bei Virutosi, Christian Lundgaard weiter bei ART: Die beiden Alpine-Junioren setzen bei der Teamwahl in der Formel 2 auf Konstanz

Alpine-Junioren Zhou und Lundgaard bleiben Formel-2-Teams treu

Zwei Junioren des Formel-1-Teams Alpine (vormals Renault) bleiben ihren jeweiligen Teams in der Formel 2 treu. Der Chinese Guanyu Zhou wird 2021 im dritten Jahr in Folge für Virtuosi fahren und hat dabei den Titelgewinn klar im Visier.

Der Däne Christian Lundgaard geht erneut für ART an den Start und will auf den starken Leistungen seiner Rookie-Saison aufbauen. Beide Personalentscheidungen wurden am Mittwoch von den Rennställen offiziell bestätigt.

"Ich bin wirklich glücklich und fühle mich geehrt, ein weiteres Jahr mit einem so professionellen Team zu arbeiten", sagt Zhou. "Ich denke, wir haben vergangenes Jahr unser Potenzial gezeigt und dieses Jahr gibt es nur ein Ziel. Wir werden weiter pushen und versuchen, den Titel zu gewinnen."

Beide Fahrer nehmen den Titel ins Visier

Zhou war über die deutsche Formel 4 und die Formel-3-EM 2019 bei Virtuosi in die Formel 2 eingestiegen und gewann im selben Jahr den Titel Rookie des Jahres. 2020 schloss er auf Rang sechs der Gesamtwertung ab und feierte im abgebrochenen Sprintrennen von Sotschi seinen ersten Sieg in der Serie.

Auch Teamchef Andy Roche hat in der dritten Formel-2-Saison von Zhou hohe Erwartungen an den 21-Jährigen. "Wir erwarten, dass Guanyu gute Leistungen bringt und um die Meisterschaft kämpfen wird", sagt er.

Für Lundgaard wird es die zweite Saison in der Formel 2. Der Däne war eine der Entdeckungen des vergangenen Jahres und feierte bereits beim vierten Saisonrennen auf dem Red-Bull-Ring seinen ersten Sieg. Diesem ließ er später einen weitern in Mugello folgen. Eine Formdelle am Saisonende verhinderte in der Gesamtwertung ein besseres Ergebnis als Rang sieben.

Piastri dritter Alpine-Junior in der Formel 2

"Ich habe viel gelernt, auf und neben der Strecke. Am Ende war es ein hartes Jahr, was die Ergebnisse angeht, aber wir hatten mehr Podestplätze als 2019 in der Formel 3", blickt Lundgaard zurück.

Teamchef Sebastien Philippe ergänzt: "Drei Wochenenden vor dem Ende der Meisterschaft war er im Rennen um den Titel, aber die letzten beiden Rennen kamen uns teuer zu stehen. Im Jahr 2021 hat Christian alle Voraussetzungen, um um den Titel zu kämpfen."

Neben Zhou und Lundgaard wird mit Oscar Piastri noch ein dritter Alpine-Junior 2021 in der Formel 2 fahren. Der amtierende Meister der Formel 3 wird bei Prema Nachfolger von Mick Schumacher.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Senkrechtstarter Theo Pourchaire fährt 2021 Formel 2 für ART

Vorheriger Artikel

Senkrechtstarter Theo Pourchaire fährt 2021 Formel 2 für ART

Nächster Artikel

Trotz Tod von Adrian Campos: Zukunft von Campos Racing gesichert

Trotz Tod von Adrian Campos: Zukunft von Campos Racing gesichert
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Urheber Markus Lüttgens