Corona-Verdacht in der Formel 2: Nicht eindeutiger COVID-19-Test bei Ticktum

Daniel Ticktum kann am Freitag nicht am Training der Formel 2 in Spa teilnehmen, nachdem ein COVID-19-Test ein nicht eindeutiges Ergebnis erbrachte

Corona-Verdacht in der Formel 2: Nicht eindeutiger COVID-19-Test bei Ticktum

Der Formel 2 droht ein erster Coronafall. Wie die Serienorganisatoren am Freitagmittag bekannt gaben, wird Daniel Ticktum (DAMS) heute nicht am Training teilnehmen, nachdem ein COVID-19-Test bei ihm kein eindeutiges Ergebnis ergeben hatte.

Ticktum wird sich bis zum vorliegen eines eindeutig negativen Ergebnis in Selbstisolation begeben. Sollte der Brite tatsächlich mit dem Coronavirus infiziert sein, wäre er der erste Fall in der Formel 2. In der Formel 1 hatte Sergio Perez aufgrund einer COVID-19-Infektion die beiden Rennen in Silverstone verpasst.

Ticktums Ausfall bringt sein Team DAMS in eine schwierige Ausgangslage. Das zweite Auto fährt in Spa-Francorchamps Jüri Vips, der den am Rücken verletzten Sean Gelael ersetzt. Für den Esten war das Freie Training am Mittag die erste Ausfahrt im Formel-2-Auto.

Update 15:30 Uhr: Nachdem ein zweiter Test bei Ticktum negativ war, erhielt er für das weitere Rennwochenende die Startfreigabe.

Mit Bildmaterial von Formula Motorsport Limited.

geteilte inhalte
kommentare
Juan Manuel Correa: "Ich möchte im nächsten Jahr zurückkommen"

Vorheriger Artikel

Juan Manuel Correa: "Ich möchte im nächsten Jahr zurückkommen"

Nächster Artikel

Zweiter COVID-19-Test negativ: Ticktum darf in Spa Formel 2 fahren

Zweiter COVID-19-Test negativ: Ticktum darf in Spa Formel 2 fahren
Kommentare laden