David Beckmann verliert Formel-2-Cockpit an Enzo Fittipaldi

Aufgrund fehlender Sponsoren nimmt die Formel-2-Saison von David Beckmann ein vorzeitiges Ende: Enzo Fittipaldi übernimmt ab Monza das Cockpit bei Charouz

David Beckmann verliert Formel-2-Cockpit an Enzo Fittipaldi

David Beckmann muss die Formel-2-Saison 2021 nach zwölf von 24 Saisonrennen vorzeitig beenden. Aufgrund fehlender Sponsoren verliert der Hagener trotz sportlicher Erfolge in seiner Premierensaison sein Cockpit beim tschechischen Team Charouz.

Das bisher von Beckmann pilotierte Auto wird ab dem nächsten Rennwochenende in Monza (10. bis 12. September) Enzo Fittipaldi übernehmen. Der 20-jährige Brasilianer ist der Enkel des Formel-1-Weltmeisters von 1972 und 1974 Emerson Fittipaldi.

Beckmann war erfolgreich in seine erste Formel-2-Saison gestartet. Direkt im ersten Saisonrennen Ende März in Bahrain war er als Dritter auf das Podium gefahren. Im Juni folgte beim Stadtrennen in Baku mit Rang zwei beim zweiten Sprintrennen sein bisher bestes Resultat. Doch diese Erfolge reichten nicht aus, ihm auch die zweite Saisonhälfte zu sichern.

Weshalb Beckmanns Saison vorzeitig endet

"Leider muss ich meine Formel-2-Saison vorzeitig beenden", sagt Beckmann. "Trotz meiner beiden Podestergebnisse war es nicht möglich, weitere Sponsoren zu finden, um meine Renneinsätze zu finanzieren. Das ist sehr, sehr schade. Damit endet auch die konstruktive und lehrreiche Zusammenarbeit mit Charouz."

Weiter spricht Beckmann davon, dass sich die finanzielle Situation "im Vergleich zum Beginn des Projekts drastisch verändert" habe. Das betrifft offenbar nicht nur die fehlenden Sponsoren, sondern auch das Familienunternehmen, in dem Beckmann neben seiner Motorsport-Karriere arbeitet.

"Leider musste David in dieser schwierigen Situation seinen Fokus auf das Familienunternehmen verlagern", sagt Teammanager Bob Vavrik. "Das ist natürlich eine traurige Nachricht für uns, denn er hat bei uns einen tollen Job gemacht und wir hätten einen großartigen zweiten Teil der Saison erleben können."

Charouz respektiert "verantwortungsvolle Entscheidung"

"Natürlich haben wir volles Verständnis für seinen Entschluss und respektieren diese verantwortungsvolle Entscheidung", so Vavrik weiter. Beckmann dankte dem Team "für seinen Einsatz in den vergangenen Monaten. Nun arbeite ich intensiv daran, meine Motorsportkarriere im nächsten Jahr fortzusetzen."

Beckmanns Probleme sind eine Chance für Fittipaldi. Der von Ferrari unterstützte Pilot hatte die ersten zwölf Rennen der Formel-3-Saison für Charouz bestritten und wird nun befördert. "Ich bin sehr glücklich, dass ich mein Debüt in der Formel 2-Meisterschaft geben kann", sagt Fittipaldi. "Ich möchte Charouz und all meinen Sponsoren für diese Gelegenheit danken."

"Wir hatten zusammen einen sehr soliden ersten Teil der Formel-3-Saison, nun freue mich auf das nächste Kapitel", so Fittipaldi weiter. "In Monza werde ich zum ersten Mal in einem Formel-2-Auto sitzen und ich bin sehr aufgeregt! Mit einem 45-minütigen Training und dem anschließenden Qualifying werde ich eine enorme Lernkurve vor mir haben, aber ich kann es trotzdem kaum erwarten. Mein Ziel ist es, so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln, damit ich für die letzten drei Formel-2-Rennen besser vorbereitet bin."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Budget-Wahnsinn des Formelsports: "Schaue von Tag zu Tag"
Vorheriger Artikel

Budget-Wahnsinn des Formelsports: "Schaue von Tag zu Tag"

Nächster Artikel

David Beckmann hat neues Formel-2-Cockpit: Campos-Deal für Monza

David Beckmann hat neues Formel-2-Cockpit: Campos-Deal für Monza
Kommentare laden