präsentiert von:

David Beckmann: Was in der Formel 2 wichtig sein wird

David Beckmann startet 2021 für das Charouz-Team in der Formel 2 und analysiert, worauf es dort für den Formel-3-Aufsteiger ankommen wird

David Beckmann: Was in der Formel 2 wichtig sein wird

Zwei Fahrer halten in der Formel-2-Saison 2021 die deutsche Fahne hoch: Die beiden Formel-3-Aufsteiger Lirim Zendeli bei MP Motorsport und David Beckmann, der ein Cockpit bei Charouz ergattert hat. Das Duo hat damit die finale Stufe der Nachwuchsleiter zur Formel 1 erklommen. Nun geht es darum, sich auf das neue Auto einzustellen. Beckmann hat den Schlüssel zum Erfolg bereits ausfindig gemacht.

"Das Formel-2-Auto ist wirklich deutlich anders. Das Auto ist sehr viel schwerer vom Gewicht und dadurch sehr träge. Außerdem hat es Carbon-Bremsen und einen Turbolader. Im Rennen hat man deutlich mehr Reifenverschleiß. Also man muss sich anpassen", nennt der Deutsche einige Faktoren, die eine Rolle spielen.

Tatsächlich unterscheiden sich die Fahrzeuge der Formel 2 und der Formel 3 deutlich. Als Eckdaten werden für den Formel-3-Boliden 380 PS und 673 Kilogramm angegeben, während es im Falle der Formel 2 620 PS beziehungsweise 755 Kilogramm (inklusive Fahrer) sind. Somit unterscheidet sich die Fahrdynamik in beiden Serien deutlich.

David Beckmann

David Beckmann saß schon in Bahrain im Formel-2-Auto

Foto: Dutch Photo Agency

Hinzu kommen die sehr sensiblen Pirelli-Reifen in der Formel 2, die äußerst schonend behandelt werden müssen. Hier sieht Beckmann, der das Reifenmanagement zu seinen Stärken zählt, den größten Unterschied: "In den Rennen [ist der Schlüssel; Anm. d. Red.] definitiv Reifenmanagement. Man sieht ja sogar öfters in der Formel 2, wie es Fahrer von ganz hinten bis auf P7 oder P6 schaffen weil sie einfach ruhiger gefahren sind."

Und wie bereitet sich Beckmann auf die neue Herausforderung vor? "Ich mache natürlich viel Cardiosport, wie auch Kraftsport. Wobei das Formel-2-Auto nicht sehr viel mehr abverlangt als der F3. Außerdem verbringe ich auch viel Zeit im Simulator", erklärt der Deutsche.

Für David Beckmann ist 2021 die erste Saison in der Formel 2. Im Vorjahr startete er noch in der Formel 3, wo er zwei Rennsiege holte und am Ende Gesamtsechster wurde.

Mit Bildmaterial von Dutch Photo Agency.

geteilte inhalte
kommentare
Formel-2-Pilot David Beckmann: Corona hat meine Karriere gerettet

Vorheriger Artikel

Formel-2-Pilot David Beckmann: Corona hat meine Karriere gerettet

Nächster Artikel

Juan Manuel Correa: Huberts Familie hat sich regelmäßig nach mir erkundigt

Juan Manuel Correa: Huberts Familie hat sich regelmäßig nach mir erkundigt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Fahrer David Beckmann
Urheber Tobias Ebner