F2 in Bahrain: Oliver Rowland im 1. Training an der Spitze

geteilte inhalte
kommentare
F2 in Bahrain: Oliver Rowland im 1. Training an der Spitze
Übersetzung: André Wiegold
14.04.2017, 10:56

Renault-Entwicklungsfahrer Oliver Rowland landete beim 1. Freien Training der neuen F2 in Bahrain an der Spitze.

Oliver Rowland, DAMS
Oliver Rowland, DAMS
Oliver Rowland, DAMS
Artem Markelov, RUSSIAN TIME
Artem Markelov, RUSSIAN TIME
Artem Markelov, RUSSIAN TIME
Norman Nato, Pertamina Arden
Norman Nato, Pertamina Arden
Norman Nato, Pertamina Arden
Charles Leclerc, PREMA Powerteam
Charles Leclerc, PREMA Powerteam

Der Brite kämpfte mit Artem Markelov, Charles Leclerc und Antonio Fuoco um die Führung. Während Markelov nur 0,092 Sekunden langsamer als Rowland war, fehlten Leclerc 0,151 Sekunden und Fuoco 0,160 Sekunden auf die Spitze.

Der GP2-Vorjahressieger Norman Nato erreichte Position 5. Dahinter landeten Luca Ghiotto und McLaren-Junior Nick de Vries.

De Vries hatte jedoch mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Bevor er seine 1. schnelle Runde fahren konnte, stand sein Wagen 45 Minuten an der Box. Anschließend musste er sein Auto aufgrund technischer Probleme am Streckenrand abstellen, weshalb eine virtuelle Safety-Car-Phase ausgerufen wurde.

Rapax-Pilot und GP2-Veteran Johnny Cecotto Jr. erreichte Rang 8. Nobuharu Matsushita und Gustav Malja komplettierten die Top 10.

MP-Motorsport-Pilot Jordan King landete im Training nur auf Platz 12, gleich vor Rowlands DAMS-Teamkollegen Nicholas Latifi.

Stefano Coletti, der in seiner Karriere bisher 7 GP2-Rennen gewonnen hat, erreichte Platz 16. Formel-V8-Meister Louis Deletraz und GP3-Vizemeister Alexander Albon beendeten die Sitzung am Ende des Feldes.

Die schnellsten Runden des Trainings wurden zu Beginn gefahren. Genutzt wurden dafür die Medium-Pirelli-Reifen. Die Streckentemperatur lag bei 45 Grad Celsius.

Einige Piloten hatten Schwierigkeiten und kam beinahe vom Kurs ab. Gerade Kurve 10 bereitete Probleme: Rowland, Matsushita und Leclerc verloren dort fast die Kontrolle über ihr Fahrzeug. 

Alex Kalinauckas / Autosport

Das komplette Ergebnis:

Pos. Fahrer Team Zeit Abstand Runden
1 Oliver Rowland DAMS 1:42,221   16
2 Artem Markelov Russian Time 1:42,313 0,092 13
3 Charles Leclerc Prema Racing 1:42,372 0,151 15
4 Antonio Fuoco Prema Racing 1:42,381 0,160 12
5 Norman Nato Pertamina Arden 1:42,594 0,373 13
6 Luca Ghiotto Russian Time 1:42,715 0,494 14
7 Nyck de Vries Rapax 1:43,052 0,831 6
8 Johnny Cecotto Rapax 1:43,146 0,925 16
9 Nobuharu Matsushita ART Grand Prix 1:43,213 0,992 15
10 Gustav Malja Racing Engineering 1:43,230 1,009 14
11 Sergio Sette Camara MP Motorsport 1:43,260 1,039 15
12 Jordan King MP Motorsport 1:43,265 1,044 15
13 Nicholas Latifi DAMS 1:43,323 1,102 15
14 Sean Gelael Pertamina Arden 1:43,355 1,134 13
15 Ralph Boschung Campos Racing 1:43,479 1,258 12
16 Stefano Coletti Campos Racing 1:43,632 1,411 16
17 Nabil Jeffri Trident 1:43,891 1,670 16
18 Sergio Canamasas Trident 1:43,958 1,737 15
19 Louis Deletraz Racing Engineering 1:44,016 1,795 14
20 Alexander Albon ART Grand Prix 1:44,360 2,139 15
Nächster Formel 2 Artikel
Formel-1-Nachwuchsserie GP2 wird in Formel 2 umbenannt

Vorheriger Artikel

Formel-1-Nachwuchsserie GP2 wird in Formel 2 umbenannt

Nächster Artikel

F2 in Bahrain: Artem Markelov mit 1. Sieg in neuer Ära

F2 in Bahrain: Artem Markelov mit 1. Sieg in neuer Ära
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Sachir
Ort Bahrain International Circuit
Fahrer Oliver Rowland
Teams DAMS
Artikelsorte Trainingsbericht