DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
59 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
80 Tagen
Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächstes Event in
2 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
22 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
FT1 in
3 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
17 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
16 Tagen
NASCAR Cup
21 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
R
Fontana
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
3 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
FT1 in
10 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
23 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
102 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
17 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
38 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
FT1 in
17 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
23 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
94 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
108 Tagen
Details anzeigen:

F2-Test Abu Dhabi: Deletraz vor zwei Rookies - Schumacher verpasst Top 10

geteilte inhalte
kommentare
F2-Test Abu Dhabi: Deletraz vor zwei Rookies - Schumacher verpasst Top 10
Autor:
06.12.2019, 16:09

Louis Deletraz mit Bestzeit beim ersten Einschießen auf die Formel 2 2020 - Zwei Rookies erste Verfolger - Mick Schumacher wird durchgereicht

Am Donnerstag und Freitag und somit nur vier beziehungsweise fünf Tage nach dem letzten Saisonrennen hat die Formel 2 ihre letzten Testfahrten des Jahres 2019 absolviert. Gefahren wurde wie beim Saisonfinale am vergangenen Wochenende abermals auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi.

Fotos: Formel-2-Test in Abu Dhabi

Natürlich diente der zweitägige Test weniger als Ausklang des Jahres 2019, sondern viel mehr als erstes Einschießen auf die Saison 2020. Das gilt in erster Linie für einige neue Fahrer/Team-Kombinationen. Denn die 2020 in der Formel 2 zum Einsatz kommenden 18-Zoll-Räder wurden beim Test noch nicht gefahren.

Diverse Piloten waren erstmals für ihren neuen Arbeitgeber im Einsatz, so etwa Dan Ticktum und Sean Gelael für das amtierende Meisterteam DAMS, oder der frischgebackene Formel-3-Champion Robert Schwarzman als neuer Teamkollege von Mick Schumacher bei Prema, oder Giuliano Alesi und Artjom Markelow als neues Fahrerduo beim Arden-Nachfolgerteam HWA.

Robert Schwarzman

Formel-3-Champion Robert Schwarzman glänzte beim F2-Einstand mit P2

Foto: LAT

Die Bestzeit fuhr an beiden Tagen Louis Deletraz. Der Schweizer, der die Saison 2019 für Carlin bestritt, war beim Test für das Sauber-Juniorteam Charouz im Einsatz, ist dort aber für 2020 noch nicht bestätigt.

Am Donnerstag legte Deletraz zunächst mit 1:50.543 Minuten vor. Am Freitag steigerte er sich auf 1:50.124 Minuten. Damit sicherte er die Gesamtbestzeit beim Test und gab eine nachdrückliche Empfehlung für dein Stammcockpit 2020 ab.

Hinter Deletraz klassierte sich Formel-3-Champion Schwarzman bei seinem Formel-2-Einstand auf Anhieb als starker Zweiter. Ihm fehlten mit dem Prema-Boliden, den er von DAMS-Neuzugang Gelael übernommen hat, lediglich 0,052 Sekunden auf die absolute Bestzeit.

Mick Schumacher

Mick Schumacher begann mit Bestzeit, rutschte aber aus den Top 10 heraus

Foto: LAT

Schwarzmans Teamkollege Mick Schumacher, der für eine zweite Saison bei Prema bestätigt ist, startete in der Auftaktsession am Donnerstagvormittag zunächst mit Bestzeit in den Test.

Doch nachdem alle vier Sessions (an beiden Tagen gab es eine Mittagspause) absolviert waren, reichte es für Schumacher nicht, um sich in den Top 10 zu halten. Er schloss den Zweitagestest unterm Strich auf P12 ab und hatte auf seiner schnellsten Runde 0,773 Sekunden Rückstand auf Deletraz.

Die Top 3 des Testergebnisses hinter Deletraz und Neuling Schwarzman rundete Marcus Armstrong als ein weiterer Rookie ab. Er hat die zu Ende gegangene Formel-3-Saison hinter Schwarzman als Vizemeister beendet. Und wie der Russe, so hat auch der Neuseeländer sein Formel-2-Cockpit bereits sicher: Armstrong fährt in der Formel-2-Saison 2020 für ART.

Der Auftakt ins neue Rennjahr für den 20. bis 22. März in Bahrain im Formel-2-Kalender 2020.

Rundenzeiten beim Formel-2-Test in Abu Dhabi (Top 10):

01. Louis Deletraz (Charouz) - 1:50.124 Minuten

02. Robert Schwarzman (Prema) - 1:50.176

03. Marcus Armstrong (ART) - 1:50.436

04. Callum Ilott (Virtuosi) - 1:50.461

05. Nikita Masepin (Carlin) - 1:50.501

06. Guanyu Zhou (Virtuosi) - 1:50.564

07. Ralph Boschung (MP) - 1:50.630

08. Pedro Piquet (Charouz) - 1:50.812

09. Dan Ticktum (DAMS) - 1:50.818

10. Felipe Drugovich - 1:50.831

Mit Bildmaterial von LAT.

Mick Schumacher: Formel 1 war für 2020 nie ein Thema

Vorheriger Artikel

Mick Schumacher: Formel 1 war für 2020 nie ein Thema

Nächster Artikel

F2-Champion de Vries: "Akzeptiere", dass es für F1 nicht gereicht hat

F2-Champion de Vries: "Akzeptiere", dass es für F1 nicht gereicht hat
Kommentare laden