DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
24 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
37 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
VLN
27 Juni
-
27 Juni
Event beendet
11 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
3 Tagen
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächstes Event in
28 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächstes Event in
29 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
36 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
134 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
23 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
30 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
58 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
78 Tagen
NASCAR Cup
05 Juli
-
05 Juli
Event beendet
R
12 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
4 Tagen
MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
9 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
16 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
66 Tagen
IndyCar
02 Juli
-
04 Juli
Event beendet
R
Elkhart Lake
10 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
2 Tagen
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Event beendet
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
2 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Formel 2 Budapest: Alexander Albon siegt im Sprintrennen

geteilte inhalte
kommentare
Formel 2 Budapest: Alexander Albon siegt im Sprintrennen
Autor:
Co-Autor: Jack Benyon, Writer
29.07.2018, 10:52

Von Startplatz vier aus fährt Alexander Albon nach hartem Kampf gegen Luca Ghiotto beim Sprintrennen der Formel 2 in Budapest zu seinem dritten Saisonsieg

DAMS-Pilot Alexander Albon hat am Sonntag das Sprintrennen der Formel 2 in Budapest gewonnen und damit seinen dritten Sieg in der Saison 2018 gefeiert. Der Thailänder setzte sich nach einem harten Zweikampf gegen Luca Ghiotto (Campos) durch und hatte im Ziel nach 28 Runden einen deutlichen Vorsprung von 9,465 Sekunden. Dritter wurde Sergio Sette Camara (Carlin).

Zum ersten Mal seit der Überarbeitung der Kupplung starteten die Formel-2-Boliden wieder bei trockenen Bedingungen stehend, und alle Fahrer kamen gut weg. Das Update scheint die notorischen Startprobleme behoben zu haben.

Den besten Start erwischte Ghiotto auf Platz drei. Noch in der ersten Kurve ging er an Sette Camara und Artjom Markelow (Russian Time) vorbei, die aus der ersten Reihe der umgekehrten Startaufstellung ins Rennen gegangen war. Albon, der auf Startplatz vier gestanden hatte, reihte sich hinter Ghiotto ein.

Dieser setzte sich zunächst ein wenige von seinen Verfolgern ab, doch in der zweiten Rennhälfte holte Albon auf und setzte den Italiener unter Druck, der mit abbauenden Reifen kämpfte. In Runde 24 wagte Albon das rennentscheidende Manöver und ging in Kurve 1 außen an Ghiotto vorbei - inklusive leichter Berührung. Anschließend setzte sich der DAMS-Pilot rasch ab und fuhr ungefährdet zum Sieg.

Ghiotto bekam keinen Druck mehr von hinten, Sette Camara fuhr nach einem über weite Strecken einsamen Rennen auf Rang drei. Zittern musste er um seinen Podiumsrang nur bei einem Restart nach einer virtuellen Saftey-Car-Phase, bei dem ihm Antonio Fuoco (Charouz) ins Auto gefahren war.

Vierter wurde Lando Norris (Carlin), gefolgt von Roberto Merhi (MP), Nirei Fukuzumi (Arden), Nyck de Vries (Prema) und George Russell (ART). Der Meisterschaftsführende zeigte nach seinem Ausfall vom Samstag von Startplatz 20 eine starke Aufholjagd, die letztlich mit einem Punkt belohnt wurde. Diesen verpasste der Schweizer Louis Deletraz (Charouz) als Neunter knapp. Der Deutsche Maximilian Günther (Arden) und der Schweizer Ralph Boschung (MP) sahen die Zielflagge nicht.

In der Gesamtwertung führt weiter Russell (171 Punkte), dessen Vorsprung auf Norris (159) allerdings auf 12 Punkte geschrumpft ist. Dritter ist Albon mit 139 Punkten. Weiter geht es mit der Formel 2 nach der Sommerpause in vier Wochen (24. bis 26. August) mit den Rennen im belgischen Spa-Francorchamps.

Formel 2 Ungarn: Wahnsinnsfahrt bringt de Vries unglaublichen Sieg ein

Vorheriger Artikel

Formel 2 Ungarn: Wahnsinnsfahrt bringt de Vries unglaublichen Sieg ein

Nächster Artikel

Formel 2: Warum Lando Norris 15 Sekunden Vorsprung verspielte

Formel 2: Warum Lando Norris 15 Sekunden Vorsprung verspielte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Budapest
Urheber Markus Lüttgens