Formel 2 Dschidda 2021: Trainingsauftakt mit Verzögerung

Aus "operativen Gründen" wurde das Freie Training der Formel 2 auf dem neuen Stadtkurs von Dschidda mit insgesamt 50 Minuten Verspätung gestartet

Formel 2 Dschidda 2021: Trainingsauftakt mit Verzögerung

Noch vor der Formel 1 nehmen die Nachwuchspiloten aus der Formel 2 an diesem Freitag den neuen Stadtkurs im saudi-arabischen Dschidda zum ersten Mal unter die Räder - allerdings mit einer deutlichen Verspätung.

Anstatt wir geplant um 11:45 Uhr MEZ wurde die Ampeln für die 45-minütige Trainingssitzung erst um 12:35 Uhr auf grün geschaltet. Zunächst war der Start auf 12:10 Uhr verschoben wurden, nachdem zuvor ein Porsche-Rennen im Rahmenprogramm schon verspätet gestartet war.

Als dieser Zeitpunkt näher rückte, teilte die Rennleitung dann mit, dass sich der Start bis auf weiteres verzögern würde. Später wurden nicht näher benannten "operative Gründe" als Ursache für die Verzögerung bekanntgegeben.

Die meisten Fahrer verbrachten die Wartezeit in ihren Autos sitzen, einzelne Piloten wie beispielsweise Robert Schwarzman stiegen aber auch aus ihren Boliden aus.

Um 12:35 Uhr konnten die 22 Fahrer dann zu ihren ersten Runden auf dem 6,175 Kilometer langen Stadtkurs drehen. Allerdings musste die Session nach gut 15 Minuten mit der roten Flagge unterbrochen werden, nachdem HWA-Neuzugang Logan Sargeant nach einem Dreher rückwärts mit seinem Auto in die Streckenbegrenzung eingeschlagen war.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
F2-Fahrerkarussell: Doohan und Sargeant ersetzen Verschoor und Hughes
Vorheriger Artikel

F2-Fahrerkarussell: Doohan und Sargeant ersetzen Verschoor und Hughes

Nächster Artikel

Formel 2 Dschidda 2021: Erster Sieg für Marcus Armstrong

Formel 2 Dschidda 2021: Erster Sieg für Marcus Armstrong
Kommentare laden