Formel 2 in Baku: Jüri Vips siegt, David Beckmann fährt auf das Podium

Jüri Vips gewann das turbulente zweite Sprintrennen der Formel 2 in Baku - David Beckmann, der fleißig Führungsrunden sammelte, wurde Zweiter

Formel 2 in Baku: Jüri Vips siegt, David Beckmann fährt auf das Podium

Beinahe wäre nach dem zweiten Formel-2-Rennen in Baku die deutsche Nationalhymne gespielt worden. David Beckmann führte viele Runden des turbulenten Sprintrennens auf dem Straßenkurs in Aserbaidschan an, musste sich aber letztlich gegen Jüri Vips aus Estland geschlagen geben. Der Hagener ließ dahinter nichts anbrennen und sicherte sich sein zweites Podium in der Saison 2021.

"Das Auto war richtig gut", funkt Beckmann gleich nachdem er die Ziellinie überquert hatte. "Vips war einfach richtig schnell." Nach dem Rennen fügte er hinzu: "Es war toll, an der Spitze einige Führungsrunden gesammelt zu haben." Vips musste nach zwei Safety-Car-Phasen erst einmal rund 1,5 Sekunden Rückstand auf den Charouz-Piloten aufholen.

Als Vips in Runde elf sowohl in Angriffsreichweite als auch im DRS-Fenster war, ging der Hitech-Pilot an dem Deutschen vorbei. Für Vips, der sich in Monaco einen dritten Platz gesichert hatte, war es der erste Sieg in der Formel-2-Saison 2021. Für Beckmann war der zweite Platz in Baku sein bisher bestes Ergebnis in der Formel-Nachwuchsserie, die als Unterbau der Formel 1 gilt.

David Beckmann

David Beckmann fährt auf einem soliden zweiten Platz

Foto: Motorsport Images

Jehan Daruvala, der für das britische Team Carlin an den Start geht, komplettierte hinter dem Topduo das Podium. Der Inder machte im Rennen einen Platz gut und überzeugte mit einer soliden Pace. Der Niederländer Bent Viscaal kam auf Platz vier vor Robert Schwarzman ins Ziel, der das erste Baku-Rennen gewonnen hatte.

Das 100. Rennen der modernen Formel-2-Geschichte begann chaotisch: Der Gesamtführende Guanyu Thou geriet mit Dan Ticktum aneinander und fiel vorzeitig aus. Der Chinese hat trotz des Ausfalls noch 21 Punkte Vorsprung auf Oscar Piastri. Der Bochumer Lirim Zendeli musste in Kurve 1 in den Notausgang fahren, um eine Kollision zu verhindern. Der MP-Pilot beendete anschließend das Rennen in der ersten Runde.

Aufgrund des Crashs musste das Safety-Car erstmals ausrücken. Das Rennen wurde in Runde drei wieder freigegeben und es war Beckmann, der sich die Führung von Viscaal schnappte. In Runde sechs gab es den nächsten Zwischenfall: Ein Kontakt zwischen Roy Nissany, der dafür eine Durchfahrtsstrafe bekam, und Richard Veschoor verursachte die nächste Unterbrechung.

Lirim Zendeli, Guilherme Samaia, Matteo Nannini

Lirim Zendelli fiel im zweiten Rennen unverschuldet aus

Foto: Motorsport Images

Es folgte noch eine virtuelle Safety-Car-Phase aufgrund der Unfälle von Christian Lundgaard und Marcus Armstrong, die ebenfalls frühzeitig die Segel streichen mussten. Damit gab es im zweiten Formel-2-Baku-Rennen insgesamt sechs Ausfälle zu verzeichnen. Anschließend beruhigte sich das Geschehen und Vips fuhr nach seinem Überholmanöver gegen Beckmann zum Sieg.

Ticktum kämpfte sich nach dem Zwischenfall in der ersten Runde auf Platz sechs zurück und ließ damit Liam Lawson hinter sich, der nach einer unglaublichen Aufholjagd von Platz 20 aus in die Punkteränge fuhr. Piastri wurde Achter, während Theo Pourchaire aus Frankreich und Felipe Drugovich aus Brasilien die Top 10 komplettierten. Das Hauptrennen der Formel 2 findet am Sonntag, den 6. Juni, um 10:35 Uhr statt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel 2 in Baku: Schwarzman mit dominantem Start-Ziel-Sieg
Vorheriger Artikel

Formel 2 in Baku: Schwarzman mit dominantem Start-Ziel-Sieg

Nächster Artikel

Formel 2 in Baku: Jüri Vips macht den Doppelsieg perfekt

Formel 2 in Baku: Jüri Vips macht den Doppelsieg perfekt
Kommentare laden