Formel 2 Monaco 2021: Zweiter Saisonsieg für Liam Lawson

Red-Bull-Junior Liam Lawson gewinnt bei feuchten Bedingungen des zweite Sprintrennen der Formel 2 in Monaco - Zendeli punktet, Beckmann wird abgeräumt

Formel 2 Monaco 2021: Zweiter Saisonsieg für Liam Lawson

Liam Lawson (Hitech) hat am Samstag das zweite Sprintrennen der Formel 2 in Monaco gewonnen. Bei anfangs nasser, im Rennverlauf aber zunehmend abtrocknender Strecke, setzte sich der Red-Bull-Junior gegen seine Rivalen durch und feierte den zweite Sieg in seiner Rookie-Saison. Nach 28 Runden hatte Lawson im Ziel 8,0 Sekunden Vorsprung auf Daniel Ticktum (Carlin). Dritter wurde Oscar Piastri (Prema, +8,8 Sekunden).

Update 12:50 Uhr: Aufgrund einer falschen Gaspedaleinstellung am Start wurde Lawson nach dem Rennen disqualifiziert. Der Sieg wurde Ticktum zugesprochen.

Knapp am Podium vorbei fuhr als Vierter Jüri Vips (Hitech). Die Top 8 der Punkteränge wurden von Theo Pourchaire (ART), dem Schweizer Ralph Boschung (Campos), Richard Verschoor (MP Motorsport) und dessen Teamkollegen Lirim Zendeli komplettiert.

Formel 2 Monaco Ergebnisse

Formel 2 Monaco Fotos

Der Deutsche, der von Startplatz 15 aus ins Rennen gegangen war, fuhr vor allem in der zweiten Rennhälfte stark und überholte im Kampf um den letzten Punkt in der Schlussrunde Jehan Daruvala (Carlin). Der zweite Deutsche David Beckmann (Charouz) schied in Runde 25 aus. Beim Anbremsen der Sainte-Devote fuhr ihm der Niederländer Bent Viscaal (Trident) ins Heck und drehte Beckmann in die Streckenbegrenzung.

Nasse Strecke nach Regen in der Nacht

Nach Regenfällen in der Nacht war die Strecke am Start feucht, und alle Fahrer nahmen das Rennen auf Regenreifen in Angriff. Piastri gelang der beste Start. Lawson reihte sich hinter ihm auf Rang zwei ein, setzte den Australier aber bald unter Druck.

 

In Runde 5 wagte Lawson in der Hafenschikane einen ersten Angriff, der allerdings fehlschlug. Doch noch in derselben Runde ging er in der Rascasse-Kurve mit einem entschlossenen Manöver an Piastri vorbei.

Während sich Lawson zunächst von seinen Verfolgern löste, geriet Piastri unter Druck von Ticktum, der ihn in Runde 15 in der Hafenschikane überholte. Ticktum verkürzte dann die Lücke zu Lawson, kam aber nicht in eine aussichtsreiche Angriffsposition. Nach den Re-start im Anschluss an die Safety-Car-Phase, die kurz vor Rennende nach dem Unfall zwischen Beckmann und Viscaal notwendig war, fuhr Lawson dann ungefährdet den Sieg ins Ziel.

Zhou verzockt sich mit Wechsel auf Slicks

Pech hatte DAMS-Pilot Marcus Armstrong, der sich am Freitag im ersten Sprintrennen mit einem entschlossenen Manöver in der Schlussrunde Platz zehn und damit die Poleposition für das zweite Sprintrennen gesichert hatte. Diese konnte der Neuseeländer aber nicht einnehmen. Auf dem Weg in die Startaufstellung blieb sein Auto aufgrund eines technischen Problems stehen. Armstrong musste aus der Boxengasse starten, schied aber schon nach drei Runden aus.

 

Der Meisterschaftsführende Guanyu Zhou (Virtuosi), der das erste Sprintrennen am Freitag gewonnen hatte, verzockte sich im Regenpoker. In Runde 11 kam der Alpine-Junior genau wie sein Teamkollege Felipe Drugovich während einer virtuellen Safety-Car-Phase an die Box und wechselte auf Slicks.

Das stellte sich jedoch als Fehler heraus. Die Strecke war noch zu feucht für Trockenreifen, beide Virtuosi-Piloten waren deutlich langsamer als der Rest des Feldes. Fünf Runden später korrigierte Zhou den Fehler und wechselte auf Regenreifen zurück. Am Ende kam der Chinese als 16. ins Ziel und blieb ohne Punkte.

Dennoch führt Zhou die Gesamtwertung weiter mit 56 Punkten an. Lawson belegt mit 46 Zählern Rang zwei, Dritter in der Meisterschaft ist Ticktum (35 Punkte).

Das Hauptrennen in Monaco findet am heute am späten Nachmittag um 17:15 Uhr statt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Nissany auf dem Podium: Sohn von Kultfahrer von Tennislegenden inspiriert!
Vorheriger Artikel

Nissany auf dem Podium: Sohn von Kultfahrer von Tennislegenden inspiriert!

Nächster Artikel

Formel 2 Monaco 2021: Liam Lawson disqualifiziert - Ticktum erbt den Sieg

Formel 2 Monaco 2021: Liam Lawson disqualifiziert - Ticktum erbt den Sieg
Kommentare laden