Formel 2 Silverstone 2021: Guanyu Zhou gewinnt das Hauptrennen

Nach zwei Nullnummern am Samstag meldet sich Guanyu Zhou mit dem Sieg im Hauptrennen der Formel 2 in Silverstone stark zurück - Zendeli fährt in die Punkte

Formel 2 Silverstone 2021: Guanyu Zhou gewinnt das Hauptrennen

Alpine-Junior Guanyu Zhou (Virtuosi) hat am Sonntag das Hauptrennen beim vierten Rennwochenende der Formel-2-Saison 2021 in Silverstone und sich damit nach zwei Nullnummern bei den Sprintrennen am Samstag eindrucksvoll im Titelkampf zurückgemeldet.

Den Grundstein dafür legte der Chinese beim Start. Von Position zwei aus kam er besser weg als Polesetter Oscar Piastri (Prema), übernahm in Kurve 1 die Führung und gab diese boxenstopp-bereinigt über die gesamte Renndistanz nicht mehr ab. Für Zhou war es im zwölften Saisonrennen der dritte Sieg.

Ergebnisse F2 Silverstone

Fotos F2 Silverstone

"Das ist eine schöne Wiedergutmachung für gestern. Da habe ich im ersten Rennen einen Fehler gemacht. Heute war es ein perfektes Rennen, ich bin sehr glücklich", sagt der Chinese.

Packendes Duell Piastri vs. Verschoor

Nach 29 Runden hatte Zhou im Ziel 3,828 Sekunden auf Daniel Ticktum (Carlin). Der Brite war zu Beginn des Rennens hinter Piastri auf Rang drei gefahren, war aber in Runde sieben und damit einen Umlauf von Piastri zum Pflichtstopp an die Box gekommen. Der Undercut funktionierte, Ticktum überolte den Austrailer nach dessen Boxenstopp.

Piastri geriet in der Schlussphase des Rennens unter Druck von Richard Verschoor (MP Motorsport). Der Sieger des zweiten Sprintrennens am Samstag hatte erst in Runde zwölf und damit vier Runden nach Piastri die Reifen gewechselt und machte auf den frischeren Pneus Jagd auf den amtierenden Formel-3-Meister.

In den letzten beiden Runden spitzte sich das Duell zu, zeitweilig nutzten beide Fahrer mehr als die komplette Breite der Strecke. Letztlich behielt Piastri in einem sehr harten, aber stets fairen Zweikampf die Oberhand und fuhr als Dritter auf das Podium.

Strategie bringt Lirim Zendeli in die Punkte

Hinter Verschoor kam Robert Schwarzman (Prema) auf Rang fünf ins Ziel. Die Top 10 komplettierten Felipe Drugovich (Virtuosi), Jüri Vips (Hitech), Thoe Pourchaire (ART), Lirim Zendeli (MP Motorsport) und Jehan Daruvala (Carlin) komplettierten die Top 10.

Zendeli fuhr sich von Startplatz 13 aus mit einer alternativen Strategie in die Punkteränge. Der Deutsche war auf den härteren Reifen gestartet und kam erst in Runde 21 zum Boxenstopp, nachdem er zuvor Führungskilometer gesammelt hatte.

Der zweite Deutsche David Beckmann (Charouz) verpasste von Startplatz 18 aus als 15. die Punkteränge. Wegen einer unsicheren Freigabe beim Boxenstopp erhielt Beckmann eine 5-Sekunden-Strafe. Der Schweizer Ralph Boschung (Campos) ging als 14. ebenfalls leer aus.

Lundgaard hat ein Rad ab

Unglücklich verlief das Rennen für Christian Lundgaard (ART). Mit einem guten Start hatte sich der Däne von Position zehn auf sieben verbessert. Beim Pflichtboxenstopp verlor er beim Losfahrern das linke Hinterrad. Neben dem Zeitverlust durch den verpatzten Stopp wurde die Aktion von den Sportkommissaren auch mit einer 10-Sekunden-Stopp-and-go-Strafe geahndet.

 

 

In der Meisterschaft führt zur Saisonhalbzeit Piastri mit 108 Punkten. Zhou verbesserte sich mit dem heutigen Sieg wieder auf Rang zwei (103 Punkte). Dahinter folgen Schwarzman (91) und Ticktum (89).

 

Die Formel 2 macht nun eine weitere lange Pause von acht Wochen. Fortgesetzt wird die Saison vom 10. bis 12. September mit den Saisonrennen 13 bis 15 im Rahmen des Grand Prix von Italien in Monza.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel 2 Silverstone 2021: Start-Ziel-Sieg von Richard Verschoor

Vorheriger Artikel

Formel 2 Silverstone 2021: Start-Ziel-Sieg von Richard Verschoor

Nächster Artikel

Keine Verletzungspause: Pourchaire nach Wunderheilung zurück in der Formel 2

Keine Verletzungspause: Pourchaire nach Wunderheilung zurück in der Formel 2
Kommentare laden