DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
10 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
25 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
44 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
3 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
NASCAR Cup
R
Talladega 2
04 Okt.
Nächstes Event in
5 Tagen
MotoGP
25 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
10 Tagen
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
3 Tagen
Formel 1
25 Sept.
Event beendet
Langstrecke
24 Sept.
Event beendet
Details anzeigen:
präsentiert von:

Formel 2 Spa 2020: Mick Schumacher bei Prema-Doppelsieg Zweiter

geteilte inhalte
kommentare
Formel 2 Spa 2020: Mick Schumacher bei Prema-Doppelsieg Zweiter
Autor:

Mick Schumacher fährt in der Formel 2 zum vierten Mal bei den vergangenen fünf Rennen auf das Podium - Sieg für Teamkollege Schwarzman - Debakel für Ilott

Platz zwei für Mick Schumacher (Prema) beim Sprintrennen der Formel 2 in Spa-Francorchamps. Der Sohn von Michael Schumacher musste sich am Sonntag nur seinem Teamkollegen Robert Schwarzman geschlagen geben, der mit seinem dritten Saisonsieg die Meisterschaftsführung übernahm. Dritter wurde Guanyu Zhou (Virtuosi).

Für Schumacher war es das insgesamt sechste Podium in dieser Saison, mehr hat kein anderer Fahrer erzielt. Seine aktuell gute Form unterstreicht auch die Tatsache, dass er bei vier der vergangenen fünf Rennen unter den Top 3 war.

Ergebnisse Spa

Von Startplatz sieben aus gelang Schumacher diesmal nur ein durchschnittlicher Start. Nachdem er zu Beginn Position sieben hielt, drehte er gegen Rennhalbzeit auf und arbeitete sich mit einigen guten Überholmanövern auf Rang zwei nach vorne.

Nissanys Führung währt nicht lange

Seinen Teamkollegen Schwarzman, der zu diesem Zeitpunkt schon acht Sekunden Vorsprung hatte, holte Schumacher allerdings nicht mehr ein. Der Russe hatte die Führung in Runde 4 nach einer Kollision zwischen Roy Nissany (Trident) und Daniel Ticktum (DAMS) übernommen und sich anschließend vom Feld abgesetzt.

 

Nissany, der von Platz eins der umgekehrten Startaufstellung ins Rennen gegangen war, lieferte sich zu Beginn einen harten Zweikampf mit Ticktum, der jedoch schon in Runde 4 nach dem Restart nach einer Safety-Car-Phase eskalierte.

 

Ticktum wagte in Les Combes außen einen Angriff auf Nissany, musste dabei aber durch die Auslaufzone ausweichen. Als er auf die Strecke zurückkehrte, traf er das Auto von Nissany, der daraufhin in die Reifenstapel einschlug. Ticktum konnte seine Fahrt fortsetzen, fiel mit dem angeschlagenen Auto im weiteren Rennverlauf aber aus den Punkterängen heraus.

Kampf um Meisterschaft spitzt sich zu

Für den bisher in der Meisterschaft Führenden Callum Ilott (Virtuosi) war das Rennen schon nach wenigen Kilometern beendet. In der ersten Runde wurde er am Ausgang der Les-Combes-Schikane von Yuki Tusnoda (Carlin) umgedreht und schied aus. Tsunoda erhielt wegen der Kollision mit Ilott eine 5-Sekunden-Strafe und wurde nur als Neunter gewertet.

Platz vier ging an Nikita Masepin (Hitech) vor seinem Teamkollegen Luca Ghiotto, Louis Deletraz (Charouz), Christian Lundgaard (ART) und Artjom Markelow (HWA) rundeten die Top 8 ab, die im Sprintrennen Punkte gewinnen.

In der Meisterschaftswertung führt nach 14 von 24 Saisonrennen Schwarzman mit 132 Punkten vor Ilott (122), Tsunoda (111), Schumacher (106) und Masepin (101).

Weiter geht es mit der Formel 3 am nächsten Wochenende mit den Rennen im Rahmen des Grand Prix von Italien in Monza.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Daniel Ricciardo: Die Stärke von Huberts Familie ist phänomenal

Vorheriger Artikel

Daniel Ricciardo: Die Stärke von Huberts Familie ist phänomenal

Nächster Artikel

Mick Schumacher: "Der Kampf um den Titel ist völlig offen"

Mick Schumacher: "Der Kampf um den Titel ist völlig offen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Spa
Subevent Rennen 2
Fahrer Mick Schumacher
Urheber Markus Lüttgens