DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
54 Tagen
R
Lausitzring
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
67 Tagen
E-Sport
06 Juni
-
06 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
5 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
66 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
164 Tagen
Superbike-WM
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
81 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
88 Tagen
Rallye-WM
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
108 Tagen
R
Deutschland
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
129 Tagen
NASCAR Cup
31 Mai
-
31 Mai
Event beendet
R
Atlanta
07 Juni
-
07 Juni
Rennen in
15 Stunden
:
19 Minuten
:
27 Sekunden
MotoGP
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
59 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
66 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
96 Tagen
IndyCar
06 Juni
-
06 Juni
Event beendet
R
Indianapolis-GP 1
02 Juli
-
04 Juli
Nächstes Event in
24 Tagen
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
24 Tagen
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
31 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Formel-2-Tests Jerez 2019: Mick Schumacher im Spitzenfeld

geteilte inhalte
kommentare
Formel-2-Tests Jerez 2019: Mick Schumacher im Spitzenfeld
Autor:
26.02.2019, 18:11

Mick Schumacher hat den ersten Testtag der Formel 2 in Jerez auf einem starken dritten Rang abgeschlossen - Die schnellste Zeit fuhr ein Formel-1-Junior

Mick Schumacher hat den ersten Testtag der Formel 2 erfolgreich abgeschlossen und am Dienstag den dritten Rang belegt. Während die Formel 1 derzeit im spanischen Barcelona gastiert, sind die Piloten der obersten Nachwuchsklasse drei Tage lang rund 1.000 Kilometer südwestlich in Jerez unterwegs.

Die schnellste Zeit des ersten Testtages fuhr der Niederländer Nyck de Vries, der in seinem ART sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag der Schnellste war. 1:25.358 Minuten brauchte der McLaren-Junior für eine Umrundung des Kurses, womit er fast vier Zehntelsekunden schneller war als Williams-Testpilot Nicholas Latifi (DAMS), der Zweiter wurde.

Fotos: Formel-2-Test in Jerez

Mick Schumacher belegte im Tagesklassement den dritten Platz und war dabei 0,425 Sekunden langsamer unterwegs als de Vries. Der Prema-Pilot spulte heute insgesamt 59 Runden ab und hatte am Vormittag noch Rang sechs belegt. Rang drei schnappte sich der Deutsche erst in den Schlussminuten des Tages.

 

Platz vier ging an McLaren-Reservepilot Sergio Sette Camara (DAMS), Fünfter wurde der Italiener Luca Ghiotto (Virtuosi) vor dem Schweizer Louis Deletraz (Carlin). Schumachers Teamkollege Sean Gelael belegte am Vormittag den zehnten Rang, am Nachmittag den zwölften Rang.

Für eine Kuriosität sorgte derweil Tatiana Calderon. Die erste Frau in der neuen Formel-2-Ära wurde am Vormittag komplett aus der Wertung genommen, weil ihr Arden-Bolide untergewichtig war. In der zweiten Session belegte sie Platz 19.

 

Für Mick Schumacher, der 2019 seine erste Saison in der Formel 2 bestreiten wird, und seine 19 Kollegen geht das Testgeschehen noch morgen und am Donnerstag weiter.

Testzeiten 26. Februar 2019 (Vormittag, Top 6)

1. Nyck de Vries (ART) - 1:25.819 Minuten

2. Sergio Sette Camara (DAMS) - 1:25.874

3. Nicholas Latifi (DAMS) - 1:25.964

4. Luca Ghiotto (Virtuosi) - 1:26.082

5. Louis Deletraz (Carlin) - 1:26.217

6. Mick Schumacher (Prema) - 1:26.326

Testzeiten 26. Februar 2019 (Nachmittag, Top 6)

1. Nyck de Vries (ART) - 1:25.358 Minuten

2. Nicholas Latifi (DAMS) - 1:25.727

3. Mick Schumacher (Prema) - 1:25.783

4. Luca Ghiotto (Virtuosi) - 1:25.887

5. Nikita Masepin (ART) - 1:26.230

6. Louis Deletraz (Carlin) - 1:26.512

Mit Bildmaterial von Joe Portlock / FIA F2 Championship.

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Vorheriger Artikel

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Nächster Artikel

Formel-2-Test Jerez: Mick Schumacher fehlen 0,146 Sekunden auf die Bestzeit

Formel-2-Test Jerez: Mick Schumacher fehlen 0,146 Sekunden auf die Bestzeit
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Formel-2-Test in Jerez
Subevent Dienstag
Fahrer Mick Schumacher
Urheber Norman Fischer