GP2 Bahrain: Mitch Evans siegt im Sprintrennen

geteilte inhalte
kommentare
GP2 Bahrain: Mitch Evans siegt im Sprintrennen
Petra Wiesmayer
Autor: Petra Wiesmayer , Editor
21.11.2015, 14:05

Mark Webbers Schützling Mitch Evans gewinnt in Bahrain sein zweites GP2-Sprintrennen. Stoffel Vandoorne feiert sein 15. Podium der Saison.

Rennen 2 Sieger Mitch Evans, RUSSIAN TIME
Rennen 2 Sieger Mitch Evans, RUSSIAN TIME
Rennen 2 Podium: Platz zwei Stoffel Vandoorne, ART Grand Prix und Sieger Mitch Evans, RUSSIAN TIME u
Rennen 2 Podium: Platz zwei Stoffel Vandoorne, ART Grand Prix und Sieger Mitch Evans, RUSSIAN TIME und dritter Platz Alex Lynn, DAMS
Alex Lynn, DAMS
Rennen 2 Sieger Mitch Evans, RUSSIAN TIME

DAMS-PilotAlex Lynn  machte aus der umgekehrten Startaufstellung das Beste und ging vor ART-Fahrer Nobuharu Matushitain, der von Startplatz sieben nach vorne geschossen war, die erste Kurve. Der Japaner wurde aber von Rio Haryanto umgedreht, wodurch Piere Gasly und Jordan King einen weiten Bogen fahren mussten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Dadurch erbte McLaren-Testfahrer Stuffel Vandoorne den zweiten Platz, hinter ihm gingen Evans, der als Sechster gestartet war, Nathanael Berthon, Arthur Pic und Nicholas Latifi in die erste Runde.

Einen Augenblick später musste aber schon das Safety Car ausrücken, weil Oliver Rowland mit vollen Tempo auf Rene Binder aufgefahren und heftig abgeflogen war. Beim Neustart blieb Lynn zunächst vorne, Evans holte auf Vandoorne auf und ging in Runde sieben schließlich vorbei. Der Neuseeländer robbte sich weiter und weiter an Lynn heran und es kam, wie es kommen musste, er ging in Runde 13 an dem Briten vorbei.

Einmal konnte Lynn noch zurückschlagen und die Führung zurückerobern, beim nächsten Umlauf ließ Evans aber nichts mehr anbrennen und übernahm Position eins endgültig. Und der Russian-Time-Pilot kontrollierte das Rennen. Am Ende hatte er einen Vorsprung von 1,8 Sekunden auf den Zweitplatzierten.

Lynn musste sich wenig später auch noch Vandoorne geschlagen geben und beendete das Rennen schließlich als Dritter. Sergey Sirotkin wurde Vierter vor Raffaele Marciello, Jordan King, Gasly und Artem Markelov. Alexander Rossi und Norman Nato komplettierten die Top Ten.

Nächste Woche findet auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi das Saisonfinale der GP2 statt. Vandoorne, der mit seinem 15. Podiumsplatz in dieser Saison übrigens Lewis Hamiltons Rekord aus dem Jahr 2006 überboten hat, führt die Meisterschaft mit 316,5 Punkten vor Aleaxnder Rossi an. Sirotkin rangiert auf Platz 2 vor Rio Haryanto. Evans ist nun Fünfter.

Sakhir– Sprint Rennen Ergebnis

 

Fahrer

Team

1.

Mitch Evans

RUSSIAN TIME

2.

Stoffel Vandoorne

ART Grand Prix

3.

Alex Lynn

DAMS

4.

Sergey Sirotkin

Rapax

5.

Raffaele Marciello

Trident

6.

Jordan King

Racing Engineering

7.

Pierre Gasly

DAMS

8.

Artem Markelov

RUSSIAN TIME

9.

Alexander Rossi

Racing Engineering

10.

Norman Nato

Arden International

11.

Nicholas Latifi

MP Motorsport

12.

Dean Stoneman

Carlin

13.

Gustav Malja

Rapax

14.

Daniiel De Jong

Trident

15.

Sean Gelael

Carlin

16.

Arthur Pic

Campos Racing

17.

Sergio Canamasas

Daiko Team Lazarus

18.

Rio Haryanto

Campos Racing

19.

Marlon Stockinger

Status Grand Prix

20.

AndréNegrao

Arden International

 

Nich klassifiziert

Nathanaël Berthon

Daiko Team Lazarus

Rene Binder

MP Motorsport

Nobuharu Matsushita

ART Grand Prix

Oliver Rowland

Status Grand Prix

Nächster Formel 2 Artikel