Mercedes-Junior George Russell ist Formel-2-Meister 2018

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes-Junior George Russell ist Formel-2-Meister 2018
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
24.11.2018, 15:59

George Russell steigt als Meister der Formel 2 zu Williams in die Formel 1 auf: Sieg beim vorletzten Saisonrennen in Abu Dhabi macht Titelgewinn perfekt

George Russell, ART Grand Prix
Podium: 1. George Russell, 2. Artem Markelov, 3. Luca Ghiotto, Campos Racing
Formel-2-Champion 2018: George Russell, ART Grand Prix
Formel-2-Champion 2018: George Russell, ART Grand Prix

George Russell (ART) ist Meister der Formel 2 2018. Mit einem Sieg im Hauptrennen beim Saisonfinale in Abu Dhabi machte der Mercedes-Junior, der in der nächsten Saison in der Formel 1 für Williams fahren wird, den Titelgewinn vorzeitig perfekt.

Nach der britischen Formel 4 im Jahr 2014 und der GP3 im Jahr 2017 ist es bereits der dritte Titel für den 20-Jährigen. Nach Charles Leclerc ist Russell zudem der zweite Fahrer in Folge, der in aufeinander folgenden Jahren die Titel in der GP3 und der Formel 2 gewinnt.

Schon vor dem vorletzten Saisonrennen waren die Titelchancen von Russells erstem Verfolger Alexander Albon (DAMS) nur mehr theoretischer Natur gewesen. Nachdem Russell das Qualifying gewonnen und dafür zwei Zusatzpunkte erhalten hatte, war sein Vorsprung auf Albon auf 41 Punkte angewachsen. 44 Punkte waren bei den beiden Rennen in Abu Dhabi noch zu vergeben. Die letzten kleinen Hoffnungen von Albon platzten dann beim Start, als er sein Auto beim Start stehen blieb.

Während der britisch-thailändische Fahrer dadurch die Punkteränge verpasste, fuhr Russell letztlich ungefährdet zum Sieg. Negativer Höhepunkt des Hauptrennens von Abu Dhabi war eine Startkollision zwischen Nicholas Latifi (DAMS) und Arjun Maini (Trident). Latifi war wie auch Teamkollege Albon beim Start stehengeblieben, Maini konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf Latifis Auto auf. Beide Fahrer überstanden den Unfall aber unverletzt.

Russell gewann in der Formel-2-Saison 2018 sieben von bisher 23 Rennen und stand insgesamt elfmal auf dem Podium. Der Lohn für diese Leistungen ist der Aufstieg in die Formel 1, wo der Brite in der nächsten Saison bei Williams Teamkollege von Robert Kubica wird. Völlig neu ist die Formel 1 für Russell nicht. Als Testfahrer von Mercedes und Force India fuhr er in den vergangenen beiden Jahren mehrmals ein Formel-1-Auto.

Gericht: Formel-2-Skandalpilot muss halbe Million an Ex-Team zahlen!

Vorheriger Artikel

Gericht: Formel-2-Skandalpilot muss halbe Million an Ex-Team zahlen!

Nächster Artikel

Heftiger Formel-2-Startcrash: Selbst Charlie Whiting geht in Deckung

Heftiger Formel-2-Startcrash: Selbst Charlie Whiting geht in Deckung
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Abu Dhabi
Fahrer George Russell
Teams ART Grand Prix
Urheber Markus Lüttgens