DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
93 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
114 Tagen
Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
23 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
31 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
37 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
51 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächstes Event in
15 Stunden
:
44 Minuten
:
23 Sekunden
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
22 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
17 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
17 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
43 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
57 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
136 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
51 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
72 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
50 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
57 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
128 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
142 Tagen
Details anzeigen:

Mick Schumacher fährt auch 2020 in der Formel 2 für Prema

geteilte inhalte
kommentare
Mick Schumacher fährt auch 2020 in der Formel 2 für Prema
Autor:
28.11.2019, 10:49

2020 wird Mick Schumacher erneut für das italienische Team Prema in der Formel 2 fahren, bekommt allerdings einen starken Rookie als Teamkollegen

Mick Schumacher wird auch in der Saison 2020 für Prema in der Formel 2 fahren. Das gab der italienische Rennstall am Donnerstag im Vorfeld des Saisonfinales 2019 in Abu Dhabi bekannt. Für den Sohn von Michael Schumacher wird es die zweite Saison in der Formel 2 und die insgesamt fünfte für Prema sein, mit denen er 2018 den Titel in der Formel-3-EM gewonnen hatte und für die er schon in der Formel 4 gefahren war.

"Ich stehe vor meinem zweiten Jahr in der Formel 2 und habe viele wichtige Lektionen gelernt: Wie man mit dem Auto und den Reifen umgehen muss und wie man in einem größeren Team arbeitet", sagt Mick Schumacher, der Anfang August in Ungarn seinen ersten Sieg in der Formel 2 gefeiert hatte. "Auf diese Erfahrungen möchte ich aufbauen."

"Mit Prema weiterzumachen, lag auf der Hand, nachdem wir schon so lange zusammenarbeiten und zusammengewachsen sind. Ich bin ihnen dankbar dafür, dass sie mir vertrauen und werde alles tun um zu zeigen, dass sie damit richtig liegen", so Schumacher weiter.

2020 bekommt der Deutsche einen neuen, mutmaßlich stärkeren Teamkollegen: Anstelle von Sean Gelael verpflichtete Prema Robert Schwarzman. Der junge Russe gewann 2019 den Titel in der neuen, internationalen Formel 3 und ist wie Mick Schumacher Ferrari-Junior. Schumacher und Schwarzman waren bereits 2018 in der Formel-3-EM Teamkollegen bei Prema.

"Ich freue mich, dass ich in die Formel 2 aufsteige. Es ist der letzte Schritt vor der Formel 1, aber ein sehr wichtiger", sagt Schwarzman. Der 20-Jährige setzt sich für seine Rookie-Saison ehrgeizige Ziele. "Wir wollen die Meisterschaft gewinnen, denn wir haben schon dieses Jahr gezeigt, dass wir trotz eines neuen Autos, vieler Unbekannten und starker Gegnern sofort um die Spitze kämpfen können", so Schwarzman.

Neben Schumacher und Schwarzman werden 2020 noch drei weitere Fahrer aus dem Nachwuchsprogramm von Ferrari in der Formel 2 fahren. Der Neuseeländer Marcus Armstrong, der wie Schwarzman aus der Formel 3 aufsteigt, wurde von ART verpflichtet. Callum Ilott wechselt von Charouz zu Virtuosi, und Giuliano Alesi geht nächstes Jahr für das deutsche Team HWA an den Start.

Mit Bildmaterial von LAT.

Sechs Zentimeter Knochen verloren: So schwer war Correas Beinverletzung

Vorheriger Artikel

Sechs Zentimeter Knochen verloren: So schwer war Correas Beinverletzung

Nächster Artikel

Kein Strafdienst: Vergne unterstützt Sportkommissare in der Formel 2

Kein Strafdienst: Vergne unterstützt Sportkommissare in der Formel 2
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Abu Dhabi
Fahrer Mick Schumacher
Urheber Markus Lüttgens