präsentiert von:

Mick Schumacher: "Habe gute Balance für mich gefunden"

Alles eine Frage der Einstellung: Für Mick Schumacher ist die Freude an seinem Job und die gute Zusammenarbeit mit seinem Team ein Erfolgsfaktor in der Formel 2

Mick Schumacher: "Habe gute Balance für mich gefunden"

Mick Schumacher fährt scheinbar unaufhaltsam in Richtung Meistertitel in der Formel 2 2020. Mit einem Sieg im Hauptrennen und einem dritten Platz im abgebrochen Sprintrennen von Sotschi baute der Sohn von Michael Schumacher seine Serie von Top-Resultaten aus und setzte sich an der Spitze der Gesamtwertung weiter von seinen Verfolgern ab.

Dementsprechend zeigt sich Schumacher am Sonntag im Interview mit 'Sky' "super glücklich. Ich habe mit dem Team super zusammengearbeitet, wir haben wie ein Uhrwerk funktioniert kann man fast sagen", blickt der 21-Jährige auf das Rennwochenende zurück.

Die gute Zusammenarbeit mit dem italienischen Prema-Team, für das Schumacher bereits im fünften Jahr in Folge fährt und mit dem er 2018 den Titel in der Formel-3-EM gewonnen hatte, hatte Schumacher schon in der Vergangenheit als einen der Schlüssel zu seinen aktuellen Erfolgen bezeichnet.

Hinzu kommt für ihn auch die richtige Einstellung zu seiner Arbeit. "Was sehr gut ist, dass ich jedes Mal, wenn ich an eine Rennstrecke komme, einfach Spaß habe und meine Sachen machen kann, ohne mich dazu zu zwingen", sagt Schumacher.

"Das ist glaube ich, was jeder Fahrer für sich herausfinden muss", meint er. Und ihm selbst ist das nach eigener Einschätzung gelungen. "Ich habe die gute Balance für mich gefunden."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Mick Schumacher

Vorheriger Artikel

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Mick Schumacher

Nächster Artikel

Rennleiter über Formel-2-Crash: "Ein Feuer ist nie gut"

Rennleiter über Formel-2-Crash: "Ein Feuer ist nie gut"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Event Sotschi
Fahrer Mick Schumacher