DTM
R
Norisring
02 Juli
Nächstes Event in
163 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
184 Tagen
Formel E
26 Feb.
Nächstes Event in
37 Tagen
R
Riad 2
27 Feb.
Nächstes Event in
38 Tagen
WEC
17 März
Nächstes Event in
56 Tagen
R
6h Spa
29 Apr.
Nächstes Event in
99 Tagen
Superbike-WM
23 Apr.
Nächstes Event in
93 Tagen
R
07 Mai
Nächstes Event in
107 Tagen
Rallye-WM
R
26 Feb.
Nächstes Event in
37 Tagen
MotoGP
25 März
Nächstes Event in
64 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
08 Apr.
Nächstes Event in
78 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
10 Juni
Nächstes Event in
141 Tagen
IndyCar
R
Birmingham
09 Apr.
Nächstes Event in
79 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
93 Tagen
Formel 1
28 März
Rennen in
67 Tagen
18 Apr.
Rennen in
88 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
156 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
163 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Ralf Schumacher: "Mick auf sehr gutem Weg in Richtung Formel 1"

geteilte inhalte
kommentare
Ralf Schumacher: "Mick auf sehr gutem Weg in Richtung Formel 1"
Autor:

Laut Ralf Schumacher hat sein Neffe Mick das Zeug, bereits kommende Saison in der Formel 1 zu starten - Der Sohn von Michael Schumacher führt aktuell die Formel 2 an

Wenn es nach Ralf Schumacher geht, könnte die deutsche Motorsportwelt schon bald ein zweites "Schumi-Wunder" erleben. Der ehemalige Formel-1-Fahrer und aktuellerSky-Experte sieht seinen Neffen Mick Schumacher schon bald in der Königsklasse des Rennsports. Aktuell führt der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher die Formel-2-Gesamtwertung an.

"Mick ist auf einem sehr guten Weg Richtung Formel 1", sagt Ralf Schumacher gegenüber 'Sky'. "Ich habe immer gesagt, dass es für Mick wichtig ist, immer bei den Top 3 dabei zu sein. Jetzt hat er auch gewonnen, gehört immer zu den schnellsten und führt die Meisterschaft an."

161 Punkte hat Mick Schumacher bisher in der Saison 2020 mit Prema geholt. Dazu kommt sein zweiter Formel-2-Sieg in Monza, der ihn mitten in den Titelkampf katapultiert hat. Die Konstanz ist seine große Stärke, die ihn in seinem zweiten Formel-2-Jahr zum Meister machen könnte. Sechs Rennen stehen noch auf dem Programm, aber die Konkurrenz ist stark.

Ralf Schumacher sieht seinen Neffen aufgrund dieser Leistungen schon bald in der Königsklasse: "Seine Lernkurve über das Jahr ist sehr vielversprechend. Dementsprechend kann ich mir nicht vorstellen, dass Mick nicht nächstes Jahr Formel 1 fahren wird. Eins ist sicher: Er hat auf jeden Fall das Zeug dazu, im kommenden Jahr Formel 1 zu fahren."

Mick Schumacher, Callum Ilott

Schumacher hat große Chancen auf den F2-Titel

Foto: Motorsport Images

Bisher hat sich Mick Schumacher in seiner Karriere stetig weiterentwickelt. Im Jahr 2016 holte er den zweiten Platz in der deutschen Formel 4 und stieg 2017 in die europäische Formel 3 auf, die in seiner zweiten Saison gewann. Sein erstes Formel-2-Jahr krönte er mit einem Sieg in Ungarn und Platz zwölf in der Gesamtwertung. Nur ein Jahr später gehört er zu den Favoriten auf den Titel.

"Er war Vizemeister in der Formel 4, die Formel 3 hat er gewonnen", so Ralf Schumacher weiter. "Jetzt ist er gerade Führender der Formel 2. Er hat über mehrere Jahre und Klassen hinweg Leistung gezeigt und bewiesen, dass er zu den Besten gehört. Also ist auch klar, dass er das Potential hat, Formel 1 zu fahren."

Sein Onkel ist dabei nicht sein einziger Fürsprecher, auch AlphaTauri-Teamchef Franz Tost glaubt daran, dass Mick Schumacher eines Tages Erfolge in der Formel 1 feiern wird. Auch Hans-Joachim Stuck hält große Stücke vom jungen Talent. In Russland und Bahrain steht für den 21-Jährigen jetzt erst einmal der Titelkampf in der Formel 2 auf dem Programm. Sollte er weiterhin so konstant punkten wie bisher, ist der Meisterschaftssieg für ihn ein realistisches Ziel.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Formel-2-Aufstieg "absehbar": Formel-3-Meister Piastri lobt Mark Webber

Vorheriger Artikel

Formel-2-Aufstieg "absehbar": Formel-3-Meister Piastri lobt Mark Webber

Nächster Artikel

Formel 2: Giuliano Alesi verlässt HWA und heuert bei MP Motorsport an

Formel 2: Giuliano Alesi verlässt HWA und heuert bei MP Motorsport an
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 2
Urheber André Wiegold