Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland
News
Formel 2 Spielberg

Red-Bull-Junior Patricio O'Ward vor Formel-2-Debüt in Spielberg

Patricio O'Ward wird in Spielberg seinen Formel-2-Einstand bei MP Motorsports feiern - Er ersetzt den gesperrten Mahaveer Raghunathan

Mahaveer Raghunathan muss beim Formel-2-Rennen in Spielberg eine Pause einlegen. Der Inder hat zu viele Strafpunkte gesammelt und wurde deshalb für den Lauf in Österreich gesperrt. MP Motorsports hat ein vielversprechendes Talent als Ersatzmann nominiert: Patricio O'Ward.

Der Red-Bull-Junior wird in Spielberg sein Formel-2-Debüt geben und für das Team auf Punktejagd gehen. O'Ward hat vergangenes Jahr die Indy-Lights-Meisterschaft gewonnen und gilt in Amerika als großes Talent. Aktuell fährt er für Carlin in der IndyCar-Serie als Teilzeit-Pilot.

Im Mai wurde O'Ward in das Nachwuchsprogramm von Red Bull aufgenommen. Eigentlich sollte er in dieser Saison noch zwei Ovalrennen in der IndyCar-Serie fahren, aber dieser Plan wurde auf Eis gelegt.

Für den Mexikaner ist Europa kein Neuland: Er ist bereits früh in seiner Karriere erste Rennen in Europa gefahren. Außerdem hat er einen GP3-Test in Abu Dhabi abgespult. O'Ward, der auch bei den 24h von Daytona gestartet ist, ist nicht der einzige neue Fahrer in Spielberg: Arjun Maini wird Dorian Boccolacci für zwei Rennen ersetzen.

Mahaveer Raghunathan

Mahaveer Raghunathan hat zu viele Strafpunkte gesammelt

Foto: LAT

O'Ward ist 20 Jahre alt und hat bisher fünf IndyCar-Rennen absolviert. Der Mexikaner startete zu Beginn seiner Karriere in der französischen Formel 4 und stieg schnell die Karriereleiter hinauf. In der PC-Klasse ging er in der IMSA-Serie für Tech Motorsports an den Start.

Er und sein Co-Pilot haben sowohl die 24h von Daytona als auch 12h von Sebring gewonnen. Damals war O'Ward gerade einmal 17 Jahre alt, was ihm zum jüngsten Sieger der Rennen macht. Im Folgejahr fuhr er in der Prototypen-Klasse mit. Mit Andretti wurde er im Jahr 2018 Indy-Lights-Champion.

Mit Bildmaterial von LAT.

Vorheriger Artikel Formel-2-Fahrer trotz Sperre am Start: FIA will Regel überprüfen
Nächster Artikel Formel 2 in Spielberg: Pole-Position für de Vries, Schumacher in Top 10

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland