Robert Schwarzman bestätigt Abschied von Prema und aus der Formel 2

Nach vier Jahren wird Robert Schwarzman das Team Prema verlassen und 2022 nicht mehr in der Formel 2 fahren: Sein Ziel bleibt weiterhin die Formel 1

Robert Schwarzman bestätigt Abschied von Prema und aus der Formel 2

Robert Schwarzman wird die Formel 2 und den italienischen Rennstall Prema nach der Saison 2021 verlassen. Das gab der Ferrari-Junior im Vorfeld des Saisonfinales in Abu Dhabi bekannt. "Ich kann bestätigen, dass dis mein letztes Jahr in der Formel 2 ist", sagt der Russe, der zwei Saisons in der Nachwuchsserie der Formel 1 absolviert hat.

Wohin ihn sein Weg im Motorsport im nächsten Jahr führen wird, das kann Schwarzman aktuell noch nicht sagen. "Was ich nächstes Jahr machen werde, steht noch nicht fest. Das weiß ich selbst noch nicht", erklärt er. "Ich habe einige Wünsche und Vorstellungen, aber es ist noch nichts beschlossen. Daher kann ich nicht sagen, was die Zukunft bringen wird."

"Ich kann lediglich bestätigen, dass ich nicht mehr Formel 2 fahren werde und dass es mein letztes Jahr mit Prema ist. Die vergangenen vier Jahr seit 2018 waren eine wundervolle Reise mit Prema", bedankt sich Schwarzman bei seinem Team.

Im Jahr 2018 war Schwarzman mit dem italienischen Rennstall in der Formel-3-Europameisterschaft angetreten und hatte hinter Mick Schumacher und Daniel Ticktum Rang drei in der Meisterschaft belegt.

2019 wurde er erster Meister der neugeschaffenen internationalen Formel 3, der Nachfolgeserie der GP3. Es folgte der Aufstieg in die Formel 2, wo er bei Prema erneut Teamkollege von Schumacher wurde. Nach einem starken Saisonstart mit zwei Siegen in den ersten fünf Rennen schwankten seine Leistungen im Saisonverlauf, am Ende wurde Schwarzman Vierter der Gesamtwertung.

2021 war dann der Meistertitel das erklärte Ziel. Doch Schwarzman stand bei Prema klar im Schatten seines Teamkollegen Oscar Piastri. Vor dem Saisonfinale hat Schwarzman zwar noch theoretische Titelchancen, allerdings müsste er selbst ein nahezu perfektes Rennwochenende abliefern und gleichzeitig auf drei Ausfälle von Piastri hoffen.

In der nächsten Woche wird Schwarzman als Ferrari-Junior beim Young-Driver-Test sowohl für Ferrari als auch für Haas im Einsatz sein. "Mein Ziel war immer die Formel 1, also werde ich mir alles anschauen, was irgendwie damit zu tun hat", sagt Schwarzman. Hoffentlich habe ich in einem Jahr die Möglichkeit, einzusteigen und endlich in der Startaufstellung zu stehen und mit diesen Jungs zu kämpfen."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel 2 Dschidda 2021: Hauptrennen nach schwerem Startunfall abgebrochen
Vorheriger Artikel

Formel 2 Dschidda 2021: Hauptrennen nach schwerem Startunfall abgebrochen

Nächster Artikel

Formel 2 Abu Dhabi 2021: Matchball für Piastri nach fünfter Pole in Folge

Formel 2 Abu Dhabi 2021: Matchball für Piastri nach fünfter Pole in Folge
Kommentare laden