DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
17 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
32 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
51 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
10 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
29 Okt.
Nächstes Event in
37 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
6 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
10 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
Langstrecke
Details anzeigen:
präsentiert von:

Formel 3 Monza 2020: Zahlreiche Strafen nach chaotischem Qualifying

geteilte inhalte
kommentare
Formel 3 Monza 2020: Zahlreiche Strafen nach chaotischem Qualifying
Autor:

Strafen gegen neun der 30 Fahrer würfeln die Startaufstellung des ersten Formel-3-Rennen in Monza durcheinander: Liam Lawson nun auf der Pole-Position

Nicht weniger als neun der 30 Fahrer im Feld der Formel 3 wurden nach dem Qualifying in Monza am späten Freitagabend von den Sportkommissaren mit Rückversetzungen in der Startaufstellung bestraft.

Lirim Zendeli, David Beckmann, Ollie Caldwell (alle Trident), Theo Pourchaire, Alexander Smoljar, Sebastian Fernandez (alle ART) sowie Pierre-Louis Chovet (Hitech) werden um fünf Plätze zurückversetzt.

Ergebnisse Monza

Alle sieben Fahrer waren nach Ansicht der Sportkommissare vor Kurve 11 unnötig langsam gefahren, was nachfolgende Fahrer zum Abbremsen zwang und eine potenziell gefährliche Situation heraufbeschwor.

Smoljar erhielt wegen eines weiteren Vergehens dieser Art vor Kurve 2 eine zusätzliche Strafversetzung von drei Plätzen. Zendeli muss sogar insgesamt zehn Plätze weiter hinten starten, denn er hatte zusätzlich Liam Lawson (Hitech) vor Kurve 2 behindert.

Je drei Plätze weiter nach hinten geht es für die beiden Prema-Piloten Oscar Piastri und Frederik Vesti. Sie hatten, nebeneinander fahrend, Jake Hughes (HWA) auf einer schnellen Runde behindert.

Durch die Flut an Strafen wird nun Lawson im ersten Rennen um 10:25 Uhr von der Pole-Position starten. Neben ihm wird Matteo Nannini (Jenzer) in der ersten Startreihe stehen. Dahinter folgen Hughes, Calan Williams (Jenzer) und Logan Sargeant (Prema).

Pourchaire, der im Qualifying die schnellste Zeit gefahren war, geht von Position sechs ins Rennen. Dahinter werden sich Igor Fraga (Charouz), Alex Peroni (Campos), Vesti, Beckmann, Smoljar und Zendeli einreihen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Formel 3 Monza 2020: Lirim Zendeli erneut in Startreihe eins

Vorheriger Artikel

Formel 3 Monza 2020: Lirim Zendeli erneut in Startreihe eins

Nächster Artikel

Formel 3 Monza 2020: Vesti siegt im ersten Rennen - David Beckmann Vierter

Formel 3 Monza 2020: Vesti siegt im ersten Rennen - David Beckmann Vierter
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 3
Event Monza
Urheber Markus Lüttgens