Formel 4 in Hockenheim: Juri Vips neuer Meister

Im letzten Rennen der Formel-4-Saison sichert sich der Este den Titel vor seinem Teamkollegen Marcus Armstrong.

Vips genügte dabei ein 3. Platz im Finale des deutschen Formel-4-Ablegers. Der 17-Jährige setzte sich am Ende mit nur 4,5 Punkten Vorsprung gegen seinen neuseeländischen Prema-Teamkollegen durch und verwies auch den Brasilianer Felipe Drugovich auf den 3. Platz.

Bildergalerie: Formel 4 Deutschland in Hockenheim

Nach einem umkämpften Rennen jubelte der neue Meister und betonte, welche Last von ihm abgefallen sei. "Es ist unglaublich! Die ganze harte Arbeit des Jahres hat sich ausgezahlt. Heute wird gefeiert", sagte Vips.

"Das war ein unglaublich intensives Jahr mit vielen Höhen und Tiefen. Auch an diesem Wochenende lief es zunächst nicht so, wie wir es uns gewünscht hätten. Aber am Ende hat es gereicht, und deshalb bin ich einfach nur glücklich."

Das Rennen gewann der Russe Artem Petrov, der damit auch seinen Premierensieg in der Formel 4 feierte. Auf dem 2. Rang folgte der Vizemeister Armstrong, noch vor Vips.

Eine starke Leistung zeigte auch wieder Sophia Flörsch: Nach ihrer Rennsperre im 1. Lauf und dem Podest im 2. Rennen des Wochenendes fuhr sie vom letzten Startplatz auf den 7. Rang und damit bis in die Punkte vor.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 4
Veranstaltung F4 Germany: Hockenheim
Unterveranstaltung 3. Rennen, Sonntag
Rennstrecke Hockenheimring
Fahrer Sophia Flörsch , Jüri Vips , Felipe Drugovich , Artem Petrow , Marcus Armstrong
Artikelsorte News
Tags armstrong, f4, flörsch, formel 4, juri vips, meisterschaft, prema, prema powerteam, sieg, vips