DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
16 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
31 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
50 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
29 Okt.
Nächstes Event in
36 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
5 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
Langstrecke
Details anzeigen:
präsentiert von:

Formel 4: Petecof feiert überlegenen Start-Ziel-Sieg in Oschersleben

geteilte inhalte
kommentare
Formel 4: Petecof feiert überlegenen Start-Ziel-Sieg in Oschersleben

Prema-Pilot Gianluca Petecof gewinnt den Saisonauftakt der Formel 4 in Oschersleben mit dem deutlichstem Vorsprung in der Seriengeschichte

Mit einer beeindruckenden Solofahrt von der Spitze weg hat Gianluca Petecof (Prema) das erste Saisonrennen der deutschen Formel 4 2019 in Oschersleben gewonnen. Der Ferrari-Junior diktierte das Renngeschehen von der ersten Runde an und überquerte die Ziellinie mit 14,132 Sekunden Vorsprung auf den besten Rookie Roman Stanek (US Racing).

Ein solch deutliches Ergebnis hat es in der Geschichte der Formel 4 zuvor noch nicht gegeben. Den dritten Platz sicherte sich nach einer starken Aufholjagd Dennis Hauger (Van Amersfoort), der vom elften Startplatz ins Rennen gegangen war.

"Das fühlt sich großartig, das Rennen ist aus unserer Sicht perfekt verlaufen", sagt Petecof: "Der Start war ein bisschen wackelig, aber danach lief alles nach Plan. Das Auto war top, das Team hat einen tollen Job gemacht. Klar wollen wir auch morgen nachlegen und das zweite Rennen, das ich von Platz zwei beginne, gewinnen. Das wird nicht leicht, weil Dennis echt stark ist. Aber wir werden alles geben, und dann bin ich mir sicher, dass ein gutes Ergebnis herausspringen wird."

Auf Platz vier landete Niklas Krütten (Van Amersfoort) vor Theo Pourchaire (US Racing). Den sechsten Platz sicherte sich Paul Aron vor seinem Teamkollegen Alessandro Famularo (beide Prema). Die Punkteränge komplettierten Ido Cohen (Van Amersfoor), Joshua Dürksen (ADAC Berlin-Brandenburg) und Alessandro Ghiretti. Arthur Leclerc (beide US Racing), der jüngere Bruder des Formel-1-Shootingstars Charles Leclerc, belegte bei seinem Debüt in der Formel 4 den zwölften Platz.

Bei noch leicht feuchten Bedingungen verteidigte Petecof am Start seine Führung gegen den attackierenden Stanek. Eine starke erste Runde zeigte Krütten, der sich binnen weniger Kurven vom fünften auf den zweiten Platz verbesserte. Die ersten Umläufe des Rennens diktierte aber Petecof, der eine schnellste Runde nach der anderen drehte und sich immer weiter von Krütten absetzte.

Im Mittelfeld arbeitete sich derweil Hauger nach vorne und bestätigte seine starke Performance an diesem Wochenende. Im Qualifying war der Norweger auf die Pole-Position gefahren, wurde nach zwei Vergehen im Training bei Roter Flagge aber um zehn Plätze strafversetzt. Davon angestachelt fuhr Hauger schnell in die Punkteränge. Nach mehreren Runden knackte er auch den sich tapfer verteidigenden Rookie Aron.

Während Petecof an der Spitze in seiner eigenen Liga fuhr, eroberte Stanek den zweiten Platz, nachdem sich Krütten einen Verbremser leistete. Dahinter setzte Hauger seine Aufholjagd fort und ließ vier Minuten vor dem Ende auch seinem Teamkollegen Krütten keine Chance. Im Ziel feierte Petecof einen überlegenen Sieg und übernahm die Spitze in der Gesamtwertung, Stanek sicherte sich den klaren Erfolg in der Rookie-Wertung.

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

Formel 4 Oschersleben: Pole-Positions für Petecof und Hauger

Vorheriger Artikel

Formel 4 Oschersleben: Pole-Positions für Petecof und Hauger

Nächster Artikel

Formel 4 Oschersleben: Krütten siegt - Leclerc mit erstem Podestplatz

Formel 4 Oschersleben: Krütten siegt - Leclerc mit erstem Podestplatz
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 4
Event ADAC F4: Oschersleben