Formel 4: Geldstrafe über 5.000 Euro gegen Sophia Flörsch

Die deutsche Nachwuchsfahrerin Sophia Flörsch wurde nach einem Zwischenfall im Training der Formel 4 in Oschersleben mit einer Geldstrafe belegt.

Formel 4: Geldstrafe über 5.000 Euro gegen Sophia Flörsch
Sophia Flörsch, Mücke Motorsport
Sophia Flörsch, Mücke Motorsport
Sophia Flörsch, Mücke Motorsport
Sophia Flörsch, Mücke Motorsport
Sophia Flörsch, Mücke Motorsport

Flörsch hatte unter roter Flagge nicht so stark abgebremst wie vorgeschrieben und wäre auf der Strecke beinahe mit einem Auto der Streckensicherung kollidiert.

Der Grund für die Geldstrafe ist aber ein anderer: Die Teenagerin veröffentlichte anschließend Onboard-Aufnahmen ihres Fahrzeugs von der angesprochenen Szene auf ihren Social-Media-Portalen, obwohl die Bilder nicht vom Veranstalter freigegeben worden waren.

Die Geldstrafe über 5.000 Euro – Flörsch sprach in den sozialen Netzwerken fälschlicherweise von 20.000 Euro – ist allerdings nicht die einzige Sanktion, die von den Rennkommissaren vor Ort ausgesprochen wurde: Flörsch fährt die restliche Formel-4-Saison unter Bewährung. Ein weiteres Fehlverhalten könnte zu ihrem Ausschluss aus der Rennserie führen.

Zudem wurde ihr Fall zur weiteren Bearbeiten an das Sportgericht des deutschen Motorsport-Bundes (DMSB) übergeben.

Für ihr nicht vorausschauendes Fahren unter Rot hat Flörsch bisher keine Strafe erhalten.

geteilte inhalte
kommentare
Teenager Billy Monger nach Amputation: "Will wieder Rennen fahren"

Vorheriger Artikel

Teenager Billy Monger nach Amputation: "Will wieder Rennen fahren"

Nächster Artikel

Sohn von Ralf Schumacher startet 2018 in der Formel 4

Sohn von Ralf Schumacher startet 2018 in der Formel 4
Kommentare laden