Bildergalerie: Die Finalisten beim Designwettbewerb von Mahindra Racing

geteilte inhalte
kommentare
Bildergalerie: Die Finalisten beim Designwettbewerb von Mahindra Racing
13.08.2016, 09:38

14 Entwürfe haben es beim Designwettbewerb von Mahindra Racing in die Endrunde geschafft. Vor dem Test in Donington soll entschieden werden, mit welchen Farben das Team 2017 in der Formel E fährt.

Fotostrecke
Liste

Alex Ware, Großbritannien

Alex Ware, Großbritannien
1/14

Foto: : Mahindra Racing

Thierry Courtois, Großbritannien

Thierry Courtois, Großbritannien
2/14

Foto: : Mahindra Racing

Stephen Bishop, Großbritannien

Stephen Bishop, Großbritannien
3/14

Foto: : Mahindra Racing

Adria Haro Jorba, Spanien

Adria Haro Jorba, Spanien
4/14

Foto: : Mahindra Racing

Ruben Correa Alves, Niederlande

Ruben Correa Alves, Niederlande
5/14

Foto: : Mahindra Racing

Kevin van Weerdenburg, Niederlande

Kevin van Weerdenburg, Niederlande
6/14

Foto: : Mahindra Racing

Ricardo de la Vega Dominguez, Mexiko

Ricardo de la Vega Dominguez, Mexiko
7/14

Foto: : Mahindra Racing

Irfendy Mohamad, Malaysia

Irfendy Mohamad, Malaysia
8/14

Foto: : Mahindra Racing

Graziano Cantatore, Italien

Graziano Cantatore, Italien
9/14

Foto: : Mahindra Racing

Federico Bombiero, Italien

Federico Bombiero, Italien
10/14

Foto: : Mahindra Racing

Dennis Schmidt, Deutschland

Dennis Schmidt, Deutschland
11/14

Foto: : Mahindra Racing

Quentin Guibert, Frankreich

Quentin Guibert, Frankreich
12/14

Foto: : Mahindra Racing

Rooben Subramanen, Australien

Rooben Subramanen, Australien
13/14

Foto: : Mahindra Racing

Kirtiveer Jaswal, Indien

Kirtiveer Jaswal, Indien
14/14

Foto: : Mahindra Racing

Nächster Formel E Artikel
Steht Bruno Senna vor dem Formel-E-Aus?

Vorheriger Artikel

Steht Bruno Senna vor dem Formel-E-Aus?

Nächster Artikel

Formel-E-Test in Donington: Buemi mit Rekordrunde zum Abschluss

Formel-E-Test in Donington: Buemi mit Rekordrunde zum Abschluss
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Teams Mahindra Racing
Artikelsorte Fotostrecke