Bono Huis siegt im virtuellen Formel-E-Rennen in Las Vegas

geteilte inhalte
kommentare
Bono Huis siegt im virtuellen Formel-E-Rennen in Las Vegas
Charles Bradley
Autor: Charles Bradley
Übersetzung: André Wiegold
08.01.2017, 07:28

Der virtuelle Rennfahrer (Sim-Pilot) Bono Huis hat das eRace der Formel E in Las Vegas gewonnen und ein Preisgeld in Höhe von 200.000 Dollar (rund 190.000 Euro) kassiert.

Bono Huis, Faraday Future Dragon Racing
Felix Rosenqvist, Mahindra Racing
Bono Huis, Faraday Future Dragon Racing
Felix Rosenqvist, Mahindra Racing
Bono Huis siegt
Olli Pahkala, Mahindra Racing
Olli Pahkala, Mahindra Racing; Bono Huis, Faraday Future Dragon Racing

Es war jedoch Olli Pahkala, der auf Platz 1 über die Ziellinie fuhr. Der Sim-Pilot wurde jedoch nach dem Rennen bestraft, weil er unberechtigterweise den Fanboost betätigt hatte.

Daten auf Twitter bestätigten, dass der Finne den Boost mehrfach benutzt hatte, ohne dies zu dürfen. Er fiel letztendlich auf Position 3 zurück.

Auf Platz 2 landete der Formel-E-Profi Felix Rosenqvist, der sich nur knapp gegen Huis geschlagen geben musste. 

Zuvor gab es einen Unfall an der Spitze, wodurch die Piloten Graham Carroll, David Greco und Aleksi Uusi-Jaakkola ihre Hoffnungen auf den Sieg begraben mussten.

Nächster Formel E Artikel
Virtuelles Formel-E-Rennen in Las Vegas mit 1 Million Dollar Preisgeld

Vorheriger Artikel

Virtuelles Formel-E-Rennen in Las Vegas mit 1 Million Dollar Preisgeld

Nächster Artikel

Designstudie: Sieht so das nächste Rennauto der Formel E aus?

Designstudie: Sieht so das nächste Rennauto der Formel E aus?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Event Las Vegas eRace
Fahrer Felix Rosenqvist , Bono Huis
Urheber Charles Bradley
Artikelsorte News