Formel E
präsentiert von:

Coronatest positiv: Mahindra-Teamchef in Berlin in Isolation

geteilte inhalte
kommentare
Coronatest positiv: Mahindra-Teamchef in Berlin in Isolation
Autor:
Co-Autor: Matt Kew

Vor dem Formel-E-Finale 2019/20 mit sechs Rennen in Berlin ist Mahindra-Teamchef Dilbagh Gill positiv auf COVID-19 getestet worden und fällt aus

Nach IMSA, NASCAR und Formel 1 hat auch die Formel E ihren ersten prominenten Coronafall. Dilbagh Gill, Teamchef des Mahindra-Rennstalls, für den in Berlin Jerome D'Ambrosio und Alex Lynn in Lenkrad greifen, wurde am Montag positiv auf den Virus, der COVID-19 auslöst, getestet.

"Das erste, was ich Sie wissen lassen muss: Mein erster COVID-19-Test ist positiv ausgefallen. Ich befinde mich in Isolation und warte auf meinen zweiten Test", so Gill am Dienstag in Berlin.

Bei dieser Gelegenheit merkt der Mahindra-Teamchef an, dass er "keine Symptome" habe und sich "recht gut" fühle. "Es ärgert mich, dass ich dem Team jetzt nicht helfen kann, aber für die Gesundheit aller ist es das Beste, wenn ich fern bleibe."

"Nach aktuellem Stand der Dinge werde ich zehn bis 14 Tage in Isolation verbringen. Deshalb glaube ich, dass ich das Finale wohl im Hotelzimmer verbringen werde", spricht Gill auf die sechs Rennen in Berlin-Tempelhof im Zeitraum 5. bis 13. August an.

Ob es wirklich 14 Tage Isolation für ihn werden, darauf will er sich aber noch nicht festlegen: "Ich wurde gebeten, einen zweiten Test zu machen. Der wird entweder noch heute oder morgen durchgeführt. Je nach dem, wie das Ergebnis ausfällt, werden wir dann wissen, wie es weitergeht."

Dilbagh Gill ist im internationalen Motorsport alles andere als der erste, der sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Während der vergangenen Wochen gab es derartige Bestätigungen unter anderem von IMSA-Pilot Felipe Nasr, NASCAR-Pilot Jimmie Johnson und Formel-1-Pilot Sergio Perez.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Weniger Personal in Berlin: di Grassi glaubt an mehr "menschliche Fehler"

Vorheriger Artikel

Weniger Personal in Berlin: di Grassi glaubt an mehr "menschliche Fehler"

Nächster Artikel

Formel E Berlin 1 2020: Pole-Position für Antonio Felix da Costa

Formel E Berlin 1 2020: Pole-Position für Antonio Felix da Costa
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Teams Mahindra Racing
Tags dilbagh gill
Urheber Mario Fritzsche