Dunkle Wolken über dem Formel-E-Rennen in Moskau

geteilte inhalte
kommentare
Dunkle Wolken über dem Formel-E-Rennen in Moskau
Sam Smith
Autor: Sam Smith
22.04.2016, 16:02

Am 4. Juni steht das Rennen in Moskau auf dem Kalender der Formel E. Am 15. Mai läuft die Frist für eine verbindliche Bestätigung ab, die jedoch ungenutzt verstreichen könnte.

Action am Start
Atmosphäre
Jean-Eric Vergne, Andretti Autosport, und Lucas di Grassi, Audi Sport Team Abt
Fahrerlager-Atmosphäre
Moskau, Atmosphäre
Moskau, Atmosphäre
Moskau, Atmosphäre

Das Rennen soll in unmittelbarer Nähe zum Kreml stattfinden, nach Informationen von Motorsport.com gibt es auf russischer Seite aber offenbar „administrative und organisatorische Probleme“.

Derartige Schwierigkeiten sind allerdings keine Neuigkeit, denn auch im vergangenen Jahr stand der Moskau ePrix lange auf der Kippe.

 

„Von unserer Seite aus ist alles bereit, aber es gibt noch ein paar Probleme in Moskau“, sagte Formel-E-Chef Alejandro Agag am Freitag gegenüber Motorsport.com.

„Bis zum 15. Mai muss alles bestätigt werden. Das ist der Stichtag.“

Bildergalerie: ePrix von Moskau 2015

Nach Informationen von Motorsport.com gibt es keinen Ersatz für Moskau. Sollte das Rennen ausfallen, würde die Meisterschaft in diesem Jahr nur aus zehn Rennen bestehen, inklusive der Doppelveranstaltung zum Saisonfinale in der britischen Hauptstadt London.

Ein Teammanager bestätigte, dass die Chancen, dass das Rennen in Moskau ausgetragen werden kann, „momentan 50:50 stehen.“

Die Gespräche führte Sam Smith

Nächster Formel E Artikel
NEXTEV kauft ganzes Formel-E-Team

Vorheriger Artikel

NEXTEV kauft ganzes Formel-E-Team

Nächster Artikel

Formel E Berlin: Sechster Sieg für Sebastien Buemi

Formel E Berlin: Sechster Sieg für Sebastien Buemi
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Ort Streets of Moscow
Urheber Sam Smith
Artikelsorte News