Formel E in Buenos Aires: 3. Saisonsieg für dominanten Sebastien Buemi

Formel-E-Spitzenreiter Sebastien Buemi hat das Stadtrennen in Buenos Aires bestimmt und ungefährdet seinen bereits 3. Saisonsieg eingefahren.

Damit liegt der Schweizer nach 3 Rennen mit der optimalen Ausbeute von 75 Punkten souverän auf Position 1 der Fahrerwertung.

In Buenos Aires kreuzte Buemi (e.DAMS-Renault) die Ziellinie nach 37 Runden mit einem Vorsprung von 2,9 Sekunden vor Jean-Eric Vergne (Techeetah).

Lucas di Grassi (Abt-Audi), der von der Pole-Position gestartet war, belegte Platz 3 und festigte damit seinen 2. Tabellenrang vor Buemi-Teamkollege Nicolas Prost.

Die 3 deutschen Piloten hatten einen schwierigen Auftritt in Südamerika: Daniel Abt (Abt-Audi) wurde 7. und holte Punkte, aber Nick Heidfeld (Mahindra) und Maro Engel (Venturi) gingen auf den Rängen 15 und 19 leer aus.

Entschieden wurde das Rennen in Runde 3, als sowohl Vergne als auch Buemi an di Grassi vorbeizogen. In Runde 6 stellte Buemi mit einem Überholmanöver gegen Vergne die spätere Ziel-Reihenfolge her. Anschließend brachte er Platz 1 kontrolliert über die Linie.

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Veranstaltung Buenos Aires
Rennstrecke Stadtkurs in Puerto Madero
Fahrer Sébastien Buemi
Artikelsorte Rennbericht
Tags buenos aires, formel e, renault, stadtrennen