Formel-E-Kalender 2015/2016 mit zehn Austragungsorten vorgestellt

In der zweiten Saison der Formel E steuern die elektrischen Fahrzeuge zehn Austragungsorte rund um die Welt an.

Das geht aus dem vom FIA-Weltrat abgesegneten Kalender für die Saison 2015/2016 hervor.

Den Auftakt bildet erneut Peking (China) am 24. Oktober 2015, den Schlusspunkt setzt wieder London (Großbritannien) am 3. Juli 2016.

Deutschland ist ebenfalls erneut im Rennkalender vertreten: Am 21. Mai 2016 wird auf dem Gelände des Tempelhof-Flugplatzes in Berlin gefahren.

Die Bestätigung einer Veranstaltung für den 12. März 2016 steht noch aus. Aus logistischer Sicht spricht vieles für ein weiteres Rennen in Nord-, Mittel- oder Südamerika.

Weiterhin wurde nun verkündet, dass Michelin bis einschließlich 2019 als offizieller Reifenpartner der Formel E auftreten wird.

Die Meisterschaft führt darüber hinaus eine Reihe neuer Regeln ein. Dazu zählen die Erhöhung der maximalen Energiemenge im Qualifying von 170 auf 200 kW sowie ein Top-5-Shootout im Kampf um die Pole-Position.

Aus Deutschland ist das Team ABT Schaeffler Audi Sport mit den Piloten Lucas di Grassi und Daniel Abt in der Formel E vertreten.

Neben dem Deutschen Nick Heidfeld fahren 2015/2016 auch noch die Schweizer Simona de Silvestro und Sébastien Buemi in der Meisterschaft.

Der Formel-E-Kalender 2015/2016

24.10.2015  Peking
07.11.2015  Putrajaya
19.12.2015 Punta del Este
06.02.2016  Buenos Aires
12.03.2016 TBA
02.04.2016  Long Beach
24.04.2016 Paris
21.05.2016  Berlin
04.06.2016  Moskau
03.07.2016  London

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Artikelsorte News