Formel-E-Kalender 2022 präsentiert: 16 Rennen - mindestens drei neue Strecken

Der Rennkalender für die achte Saison der Formel E und die zweite mit WM-Status steht: Mindestens drei neue Austragungsorte - Neue Regeln für Startprozedur

Formel-E-Kalender 2022 präsentiert: 16 Rennen - mindestens drei neue Strecken

Anlässlich der Sitzung des FIA-Weltrats (WMSC) am Donnerstag in Monaco wurde der Rennkalender für die Saison 2022 der Formel E verabschiedet. Er umfasst 16 Rennen, wobei einer der Termine bislang noch nicht besetzt ist und ein anderer derzeit lediglich für China reserviert, der dortige Austragungsort aber noch offen ist.

Fest steht, dass es in der insgesamt achten Saison der Formel E und der zweiten mit WM-Status mindestens drei neue Austragungsorte geben wird: Kapstadt in Südafrika am 26. Februar, Vancouver in Kanada am 2. Juli und, wie bereits angekündigt, Seoul in Südkorea am 13./14. August.

Seoul fungiert als eines von vier Doppel-Events mit je zwei Rennen. Die anderen drei sind Riad (Saudi-Arabien), New York (USA) und London (Großbritannien). Der Double-Header in Riad wird Ende Februar die Saison eröffnen, jener in Seoul wird sie Mitte August beenden. Das Deutschland-Rennen steigt traditionell in Berlin, und zwar am 14. Mai.

Abgesehen vom Rennkalender wurde für die Saison 2022 auch das Sportliche Reglement ratifiziert. So wird die Leistung der Gen2-Autos in der neuen Saison wie geplant von 200 auf 220 Kilowatt im Normalmodus (kein Attack-Mode; kein Fan-Boost) angehoben.

Zudem gibt es ab der kommenden Saison die Möglichkeit, ein mit Rot unterbrochenes Rennen je nach Situation entweder wie gehabt mit einem fliegenden Restart hinter dem Safety-Car fortzusetzen, oder aber einen zweiten stehenden Start durchzuführen. Letztgenannte Option ist neu.

Und was den eigentlichen Start eines Rennens betrifft, greift schon beginnend mit dem E-Prix von New York 2021 an diesem Wochenende eine Neuregelung. Der Rennleiter hat ab sofort die Möglichkeit, ein aufgrund der Streckenbedingungen hinter dem Safety-Car gestartetes Rennen abzubrechen und mit einem stehenden Start fortzusetzen, sofern es die Streckenbedingungen erlauben.

Der Formel-E-Kalender 2022:

Rennen Datum Ort
1 28. Januar Saudi Arabia Riad 1
2 29. Januar Saudi Arabia Riad 2
3 12. Februar Mexico Mexiko-Stadt
4 26. Februar South Africa Kapstadt
5 19. März China China (Ort noch offen)
6 9. April Italy Rom
7 30. April Monaco Monte Carlo
8 14. Mai Germany Berlin
9 4. Juni noch offen
10 2. Juli Canada Vancouver
11 16. Juli United States New York 1
12 17. Juli United States New York 2
13 30. Juli United Kingdom London 1
14 31. Juli United Kingdom London 1
15 13. August Korea, Republic of Seoul 1
16 14. August Korea, Republic of Seoul 2

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Hersteller, Talente und Frauen: Formel E plant mit Rahmenserien in der Gen3-Ära

Vorheriger Artikel

Hersteller, Talente und Frauen: Formel E plant mit Rahmenserien in der Gen3-Ära

Nächster Artikel

Update Formel-E-Kalender 2022: Freier Slot geht an Jakarta

Update Formel-E-Kalender 2022: Freier Slot geht an Jakarta
Kommentare laden