Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland

Formel-E-Kalender 2024/25 präsentiert: Neues USA-Event Homestead und mehr

In ihrer elften Rennsaison gastiert die Formel E erstmals in Homestead bei Miami - Berlin rückt in den Juli - Drei von 17 Terminen derzeit noch ohne Strecke

Formel-E-Kalender 2024/25 präsentiert: Neues USA-Event Homestead und mehr

Die Formel E plant für die bevorstehende Saison 2024/25 erstmals seit fünf Jahren wieder einen jahresübergreifenden Kalender. Vorgesehen sind insgesamt 17 Rennen von Anfang Dezember 2024 bis Ende Juli 2025. Das geht aus dem Beschluss des FIA-Weltrats (WMSC) vom Dienstag in Samarkand (Usbekistan) hervor.

Ebenso hervor geht aus dem WMSC-Beschluss, dass die Formel E in der kommenden Saison auf mindestens einer neuen Strecke gastieren wird: Dem Homestead-Miami Speedway südlich von Miami im US-Bundesstaat Florida. Weitere neue Events könnten nachrücken, denn es gibt derzeit drei Termine im Kalender, für die noch keine Strecke bekanntgegeben wurde (Formel-E-Kalender 2024/25).

Das Homestead-Rennen, welches den Double-Header in Portland (Oregon) als USA-Event für die Elektrorennserie ersetzen wird, ist für den 12. April 2025 geplant. Dabei könnte nach aktuellem Stand der Dinge auf jener Variante des Infield-Rundkurses gefahren werden, die auch Teile des Ovals miteinbezieht.

Diese Streckenvariante des Homestead-Miami Speedway ist 3,7 Kilometer lang und nutzt die Turns 3 und 4 des 1,5-Meilen-Ovals. Auf dem Oval ist alljährlich die NASCAR zu Gast, bis 2010 gab es auch IndyCar-Rennen. Auf der Rundkurs-Oval-Kombination, die von der Formel E genutzt werden könnte, gab es bislang vor allem Langstreckenrennen.

 

Während Homestead als Neuzugang im Formel-E-Kalender 2024/25 bereits verkündet ist, steht der Termin 8. März derzeit als tba (to be announced) drin. Informationen unserer englischsprachigen Kollegen von Motorsport.com zufolge könnte es sich dabei um ein Rennen in Thailand handeln. Sollte es so kommen, wäre es das Thailand-Debüt für die Formel E. Abgesehen davon wurde für den Double-Header in Saudi-Arabien (14./15. Februar 2025) noch keine Strecke bekanntgegeben.

Das Auftaktrennen der insgesamt elften Formel-E-Saison findet am 7. Dezember 2024 auf dem Stadtkurs in Sao Paulo (Brasilien) statt, der bereits in der vergangenen Saison und auch in der laufenden Saison befahren wurde. Über Mexiko-Stadt (11. Januar) und den bereits erwähnten Double-Header in Saudi-Arabien geht es - möglicherweise - zum Debüt nach Thailand. Anschließend folgt das neue USA-Rennen in Homestead.

Monaco und Tokio erstmals als Double-Header

Im Zeitraum Mai bis Juli gibt es dann vier Double-Header, wobei erstmals auch Monte Carlo (Monaco) und Tokio (Japan) ebensolche sind. Berlin-Tempelhof (Deutschland) und London (Großbritannien) sind bereits seit vielen Jahren Double-Header. Jener in Berlin steht für die kommende Saison für das Wochenende 12./13. Juli im Kalender.

Jakarta (Indonesien) kehrt nach einer Pause in den Formel-E-Kalender zurück. Auf dem Ancol Circuit, der bei den Piloten sehr beliebt ist, wird am 21. Juni gefahren. Hingegen sucht man ein Italien-Event im neuen Kalender derzeit vergeblich. Weder Rom, wo jahrelang auf einem Stadtkurs gefahren wurde, noch die permanente Rennstrecke in Misano, wo man in der aktuellen Saison gastierte, sind für die Saison 2024/25 vorgesehen.

Jeff Dodds erklärt den Kalender

Die einzigen permanenten Rennstrecken im Formel-E-Kalender 2024/25 sind nach aktuellem Stand der Dinge erstens Mexiko-Stadt, zweitens Homestead und drittens Schanghai (China), wo am 31. Mai und 1. Juni wie schon in der aktuellen Saison ein Double-Header auf der Kurzanbindung des Grand-Prix-Kurses Shanghai International Circuit stattfindet.

"Um unserer DNS treu zu bleiben, werden Dreiviertel unserer Rennen auf Stadtkursen oder aufgebauten Strecken (wie Berlin-Tempelhof; Anm. d. Red.) ausgetragen. Es ist eine gute Mischung aus alten Favoriten", sagt Formel-E-Geschäftsführer Jeff Dodds im Gespräch für die englischsprachige Ausgabe von Motorsport.com. "Ein Großteil des Feedbacks, das wir von Teams, Herstellern und Fans bekommen, beinhaltet den Wunsch nach Kontinuität im Rennkalender", so Dodds.

Formel-E-Kalender 2024/25

07.12.24: Sao Paulo (Brasilien)

11.01.25: Mexiko-Stadt (Mexiko)

14.02.25: tba 1 (Saudi-Arabien)

15.02.25: tba 2 (Saudi-Arabien)

08.03.25: tba (tba)

12.04.25: Homestead (USA)

03.05.25: Monte Carlo 1 (Monaco)

04.05.25: Monte Carlo 2 (Monaco)

17.05.25: Tokio 1 (Japan)

18.05.25: Tokio 2 (Japan)

31.05.25: Schanghai 1 (China)

01.06.25: Schanghai 2 (China)

21.06.25: Jakarta (Indonesien)

12.07.25: Berlin 1 (Deutschland)

13.07.25: Berlin 2 (Deutschland)

26.07.25: London 1 (Großbritannien)

27.07.25: London 2 (Großbritannien)

Mit Bildmaterial von Action Sports Photography.

Vorheriger Artikel Gespräche angedeutet: Steigt Ferrari in die Formel E ein?

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland