Formel E: Mehr Leistung erst ab Saison 2017/2018

Ursprünglich wollte die Formel E die Leistung ihrer Fahrzeuge zur Saison 2016/2017 von 200 auf 250 kW anheben. Doch von diesem Plan sind die Verantwortlichen nun abgerückt.

„Wir haben uns das Leistungsvermögen der Akkus und die Entwicklungskosten dieser Technologie genau angesehen. Danach sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir die Leistung langsamer erhöhen wollen“, heißt es von Seiten der Formel E.

Demnach soll die Saison 2016/2017 noch mit 200 kW bestritten werden, ab 2017/2018 können die Piloten dann 220 kW Leistung abrufen. In der fünften Saison der Rennserie, 2018/2019, sollen schließlich die angestrebten 250 kW möglich sein.

Einen gewissen Fortschritt gibt es in der kommenden Saison trotzdem: Künftig sollen 150 kW der beim Bremsen zurückgewonnenen Energie wiederverwendet werden können. Bisher sind es 100 kW.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Artikelsorte News