präsentiert von:

Formel E Valencia 2021: Drei weitere Fahrer am Samstag disqualifiziert

Alex Lynn, Antonio Felix da Costa und Sam Bird wurden nach dem Samstagsrennen der Formel E in Valencia disqualifiziert: Insgesamt nur neun Fahrer in Wertung

Formel E Valencia 2021: Drei weitere Fahrer am Samstag disqualifiziert

Das Samstagsrennen der Formel E in Valencia hatte wenig überraschend noch ein Nachspiel. Nachdem unmittelbar nach der Zieldurchfahrt diverse Fahrer aus der Wertung genommen wurden, traf es mit etwas Verzögerung am Abend noch drei weitere Piloten.

Antonio Felix da Costa (DS-Techeetah), Alex Lynn (Mahindra) und Sam Bird (Jaguar), die ursprünglich auf den Plätzen sieben bis neun gewertet worden waren, wurden von den Sportkommissaren disqualifiziert.

Der wenig überraschende Grund: Sie hatten die erlaubte Energiemenge überschritten, die nach insgesamt fünf Safety-Car-Phasen von 52 auf 33 Kilowattstunden reduzierte worden war. Am Ende des chaotischen Rennens, welches viele Teams eine Runde kürzer kalkuliert hatten, war zahlreichen Fahrern die Energie ausgegangen.

Von den drei Disqualifikationen profitiert zum einen Audi-Pilot Lucas di Grassi, der auf Rang sieben vorrückt. Neuer Achter ist Jake Dennis (BMW-Andretti), der damit seine ersten Meisterschaftspunkte in der Formel E gewinnt.

Jean-Eric Vergne (DS-Techeetah) rückt auf Platz neun vor und ist damit der letzte Fahrer, der gewertet wurde. Der eine Meisterschaftspunkt für Platz zehn wird somit nicht vergeben.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes-Piloten über chaotisches Rennende: Sah wahrscheinlich albern aus

Vorheriger Artikel

Mercedes-Piloten über chaotisches Rennende: Sah wahrscheinlich albern aus

Nächster Artikel

"Witz des Jahres": Antonio Felix da Costa schießt gegen die FIA

"Witz des Jahres": Antonio Felix da Costa schießt gegen die FIA
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Event Valencia 1
Urheber Markus Lüttgens