Formel E: Mahindra präsentiert Neuwagen M4Electro in Goodwood

Als 1. Team der Formel E wird der indische Rennstall Mahindra beim berühmten Festival of Speed in Goodwood sein neues Fahrzeug für die Saison 2017/2018 vorstellen.

Nick Heidfeld soll dann versuchen, mit dem M4Electro den Rundenrekord für elektrisch angetriebene Formelautos in Goodwood zu brechen.

Heidfeld hält mit 41,6 Sekunden übrigens den absoluten Goodwood-Rundenrekord, den er 1999 in einem Formel-1-Auto von McLaren erzielte.

"Wir könnten uns keine bessere Kulisse für die Präsentation unseres Rennwagens denken", sagt Mahindra-Teamchef Dilbagh Gill.

Seine Marke hatte beim Formel-E-Rennen in Berlin mit Felix Rosenqvist erstmals einen Sieg in der Meisterschaft erzielt.

Und Mahindra macht weiter Druck: Zugunsten des Engagements in der Formel E beendet der Hersteller aus Indien seine Teilnahme an der Moto3-Klasse der Motorrad-WM zum Ende der MotoGP-Saison 2017.

In der Formel E vertreten zu sein, sei "entscheidend" für die strategische Ausrichtung des Unternehmens, heißt es von Seiten Mahindras.

"Die Formel E bietet uns eine exzellente und internationale Plattform, auf der wir auf unsere Marke und unsere technologischen Fähigkeiten aufmerksam machen können", sagt Mahindra-Sprecher Ruzbeh Irani.

Dafür opfert der Konzern nun die Moto3-Sparte, wo Mahindra seit 2011 vertreten gewesen ist. Die Marke erzielte seither 3 Siege und insgesamt 13 Podestplätze.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Teams Mahindra Racing
Artikelsorte News
Tags festival of speed, goodwood, heidfeld, m4electro, mahindra