Formel E in Montreal: Lucas di Grassi gewinnt Fahrertitel für Abt-Audi

Lucas di Grassi vom Team Abt-Audi hat die Formel E 2016/2017 für sich entschieden. Der Brasilianer stellte beim Saisonfinale in Montreal den Titelgewinn in der Fahrerwertung sicher.

Für di Grassi ist es nach den Gesamträngen 3 und 2 in den beiden vergangenen Formel-E-Saisons der bisher größte Erfolg in seiner Rennfahrer-Karriere und sein 1. Gesamtsieg seit dem Gewinn des Formel-3-Grand-Prix in Macau 2005.

Endstand: Formel-E-Fahrerwertung 2016/2017

Di Grassi reichte beim letzten Rennen der Formel-E-Saison 2016/2017 ein 7. Platz zum Triumph in der Fahrerwertung, nachdem er bereits im Samstagsrennen die Führung in der Fahrerwertung übernommen hatte. Sein Titelkonkurrent Sebastien Buemi von Renault e.dams verpasste den Sprung in die Punkteränge knapp, und damit auch die Chance, di Grassi noch abzufangen.

Buemi, dessen Titelverteidigung auch aufgrund einer Terminüberschneidung mit der Langstrecken-WM (WEC) in Gefahr geraten war, hatte schon keinen guten Start in das Sonntagsrennen erwischt und war in Kurve 1 in einen Startcrash verwickelt worden. Er startete zwar nach einem Reparaturstopp noch eine Aufholjagd, kam aber nur bis Rang 11.

 

Di Grassi war mit einem Rückstand von 10 Punkten auf Buemi nach Montreal gereist und drehte das Titelrennen dort zu seinen Gunsten. Entsprechend emotional war die Ehrenrunde des Brasilianers, der die eine oder andere Träne nicht zurückhalten konnte.

Der Sieg im Rennen ging an Jean-Eric Vergne für Techeetah. Für den Franzosen war es der 1. Erfolg in der Formel E. Er gewann vor Felix Rosenqvist (Mahindra), der das Rennen vom Start weg lange dominiert hatte, und Jose Maria Lopez (Virgin).

Ergebnis: Formel-E-Finale in Montreal

Dank Platz 2 sicherte sich Rosenqvist hinter di Grassi und Buemi noch den 3. Rang in der Fahrerwertung vor Sam Bird (Virgin), der in Montreal zum Saisonabschluss Position 4 belegte.

Auf den weiteren Rängen sahen die Deutschen Nick Heidfeld (Mahindra) und Daniel Abt (Abt) das Ziel. Maro Engel (Venturi) hingegen holte als 18. keine Punkte.

In der Formel-E-Gesamtwertung belegen Heidfeld, Abt und Engel die Ränge 7, 9 beziehungsweise 17.

Der Gesamtsieg in der Teamwertung ging an Renault e.dams vor Abt-Audi.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Veranstaltung Montreal
Rennstrecke Stadtkurs in Montreal
Fahrer Lucas di Grassi , Sébastien Buemi
Teams Team Abt
Artikelsorte Rennbericht
Tags champion, di grassi, elektro, entscheidung, eprix, eprix montreal, fe, formel e, montreal, titel, titelkampf