Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland

Infos Formel E 2023 Indien: TV, Livestream, Teilnehmer, Zeitplan

Formel E präsentiert von ran.de: Alle Information zur Indien-Premiere der Formel E 2023 in Hyderabad: Fahrer, Teams, Termin, TV-Zeiten

Infos Formel E 2023 Indien: TV, Livestream, Teilnehmer, Zeitplan

Die Formel E gastiert zum ersten Mal in ihrer Geschichte in Indien. Am Wochenende feiert das Stadtrennen in Hyderabad, einer im Landesinneren gelegenen Großstadt mit knapp sieben Millionen Einwohnern, seine Premiere. (Zum Livestream!)

Die erste von vier neuen Strecken im Formel-E-Kalender 2023 liegt direkt neben einem künstlich angelegten See. Sie hat 18 Kurven und wird im Uhrzeigersinn befahren (Streckenlayout siehe unten). Neben langen Geraden gibt es eine Haarnadel und auch die für Stadtkurse so typischen 90-Grad-Kurven findet man. Außerdem weist die Strecke mehrere Schikanen auf.

Das Indien-Debüt ist das vierte von insgesamt 16 Rennen der Formel-E-Saison 2023. Als aktueller Spitzenreiter der Formel-E-Gesamtwertung 2023 tritt Porsche-Werkspilot Pascal Wehrlein an, nachdem er am zurückliegenden Rennwochenende in Riad (Saudi-Arabien) beide Rennen für sich entschieden hat.

Bei Abt-Cupra kommt Kelvin van der Linde erneut als Ersatzfahrer für den verletzten Robin Frijns zum Einsatz. Beim Double-Header in Riad war van der Linde erstmals eingesprungen. Wann Frijns nach seinem Mexiko-Unfall zurückkehrt, ist noch offen.

Zeitplan Formel E 2023 Hyderabad (in MEZ)

Freitag, 10. Februar

11:55 - 12:45 Uhr: 1. Freies Training

Samstag, 11. Februar

03:35 - 04:25 Uhr: 2. Freies Training

06:10 - 07:25 Uhr: Qualifying

10:30 Uhr: Rennen

TV-Zeiten und Livestream Formel E 2023 Hyderabad (in MEZ)

Freitag, 10. Februar

11:55: 1. Freies Training auf ran.de

Samstag, 11. Februar

03:35 Uhr: 2. Freies Training auf ran.de

06:00 Uhr: Qualifying auf ran.de

10:00 Uhr: Rennen auf ran.de, ProSieben, Eurosport 2 (Rennstart: 10:30 Uhr)

Im kostenlosen Formel-E-Livestream auf ran.de werden die einzelnen Sessions (Trainings, Qualifyings, Rennen) der Formel-E-Saison 2023 live und in voller Länge übertragen. Ein Live-Timing steht auf der offiziellen Website der Formel E kostenlos für alle Sessions zur Verfügung.

Für die Formel E im Fernsehen haben in Deutschland der Free-TV-Sender ProSieben und der Pay-TV-Sender Eurosport 2 die Rechte erworben. Die Rennen werden jeweils live und in voller Länge mit deutschsprachigem Kommentar übertragen.

Formel E 2023: 22 Piloten aus elf Teams treten an

Eingeschrieben für die Formel-E-WM 2023 sind elf Teams mit jeweils zwei Autos. Im Fahrerfeld befinden sich fünf der sieben bisherigen Champions: Stoffel Vandoorne (Meister 2022) fährt für DS-Penske, Antonio Felix da Costa (Meister 2019/20) tritt für Porsche an, Jean-Eric Vergne (Meister 2018/19 und 2017/18) geht genau wie Vandoorne für DS-Penske an den Start, Lucas di Grassi (Meister 2016/17) startet für Mahindra und Sebastien Buemi (Meister 2015/16) für Envision.

Aus der Gruppe der bisherigen Formel-E-Champions gehören Nyck de Vries (Meister 2021) und Nelson Piquet jun. (Meister 2014/15) nicht zum Starterfeld für die erste Saison der Gen3-Ära. Hingegen finden sich vier Piloten aus Deutschland im Feld der 22 Stammfahrer: Maximilian Günther startet für Maserati, Andre Lotterer für Andretti, Rene Rast für McLaren und Pascal Wehrlein für Porsche.

#1 - DS-Penske - Stoffel Vandoorne (B)

#3 - NIO - Sergio Sette Camara (BR)

#4 - Abt-Cupra - Kelvin van der Linde (ZA)

#5 - McLaren - Jake Hughes (GB)

#7 - Maserati - Maximilian Günther (D)

#8 - Mahindra - Oliver Rowland (GB)

#9 - Jaguar - Mitch Evans (NZ)

#10 - Jaguar - Sam Bird (GB)

#11 - Mahindra - Lucas di Grassi (BR)

#13 - Porsche - Antonio Felix da Costa (P)

#16 - Envision - Sebastien Buemi (CH)

#17 - Nissan - Norman Nato (F)

#23 - Nissan - Sacha Fenestraz (F)

#25 - DS-Penske - Jean-Eric Vergne (F)

#27 - Andretti - Jake Dennis (GB)

#33 - NIO - Dan Ticktum (GB)

#36 - Andretti - Andre Lotterer (D)

#37 - Envision - Nick Cassidy (NZ)

#48 - Maserati - Edoardo Mortara (CH)

#51 - Abt-Cupra - Nico Müller (CH)

#58 - McLaren - Rene Rest (D)

#94 - Porsche - Pascal Wehrlein (D)

Daten zum Hyderabad Street Circuit

Streckentyp: Stadtkurs

Anzahl Kurven: 18

Streckenlänge: 2,835 Kilometer

Streckenrekord: neue Strecke

Streckenlayout: Hyderabad Street Circuit in Indien

Streckenlayout: Hyderabad Street Circuit in Indien

Foto: FIA Formula E

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Pascal Wehrlein erster deutscher Formel-E-Leader: Das sind Porsches Stärken
Nächster Artikel Formel-E-Premiere in Indien: Porsche will 2023er-Erfolgsserie fortsetzen

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland