Jake Dennis: Warum es für BMW in Berlin nicht lief

BMW-Andretti-Neuzugang Jake Dennis erklärt, warum BMW bei den Formel-E-Finalrennen nicht an die Erfolge vom Saisonbeginn anknüpfen konnte

Jake Dennis: Warum es für BMW in Berlin nicht lief

Jake Dennis glaubt, dass die Probleme von BMW in der zweiten Saisonhälfte der Formel-E-Saison 2019/20 daran gelegen haben, dass der i.FE.20 nicht auf die Strecke auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof gepasst habe. Zum Pech von BMW fanden gleich sechs Rennen dort statt, wenn auch auf drei verschiedenen Layouts.

BMW-Andretti legte in der Saison 2019/20 einen fulminanten Start mit zwei Siegen in Diriyya und Santiago de Chile sowie einem Podiumsplatz in Marrakesch hin. Doch bei Wiederaufnahme der Saison in Berlin nach der Corona-Zwangspause stürzte das Team ab.

Zwar gelang Maximilian Günther ein Sieg, doch insgesamt holte das Team nur drei von zwölf möglichen Punkteresultaten. Von Platz zwei in der Teamwertung ging es in den sechs Rennen bis auf Platz fünf zurück.

Dennis, der den neuen Mahindra-Fahrer Alexander Sims im BMW-Team ersetzt, sieht keinen Grund, warum der deutsche Hersteller sein Formel-E-Engagement nicht mit einem Titelgewinn beenden könne.

"Ich sehe keinen Grund, warum das nicht so sein solle", sagt der Brite gegenüber 'Motorsport.com'. "Wir haben das Paket gegenüber dem vergangenen Jahr verbessert. Deshalb bin ich mir sicher, dass sich das Auto gut schlagen wird."

Jake Dennis

Neuzugang Jake Dennis sieht sich in der Lage, mit BMW um Siege zu kämpfen

Foto: Motorsport Images

"Es hängt jetzt von DS Techeetah, Jaguar, Mercedes und Audi ab, wie viel Performance sie so in den Ring werfen. Es kommen neue Antriebsstränge und Updates bei DS Techeetah im April und bei Nissan. Es hängt davon ab, Wie viel sie nachlegen können."

"Meines Erachtens sind wir in einer guten Position, um um Podiumsplätze und Siege kämpfen zu können. Wir werden sehen, wo wir stehen, wenn bei uns in Qualifying und Rennen alles glatt geht."

"Natürlich haben wir die Situation [vergangene Saison] unter die Lupe genommen. Berlin war nicht die beste Strecke für unser Auto und dann zählte Berlin gleich mit sechs Rennen zur Meisterschaft. Wenn das Auto nicht auf die Strecke passt, hat man schon viel Performance verloren."

"BMW hat über den Winter hart gearbeitet und versucht, die Schwächen des Autos auszubügeln. Ich denke, das ist uns gelungen."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Wechselt Alfa Romeo aus der Formel 1 in die Formel E?

Vorheriger Artikel

Wechselt Alfa Romeo aus der Formel 1 in die Formel E?

Nächster Artikel

BMW-Neuzugang Jake Dennis sieht sich langfristig in der Formel E

BMW-Neuzugang Jake Dennis sieht sich langfristig in der Formel E
Kommentare laden