präsentiert von:

Jean Todt: Darum ist die Formel E so erfolgreich

FIA-Präsident Jean Todt sieht in der Formel E eine "Zeitenwende für den Motorsport" und erklärt den Erfolg der rein elektrischen Serie

Jean Todt: Darum ist die Formel E so erfolgreich

Für FIA-Präsident Jean Todt liegt der Erfolg der Formel E in den sich wandelnden Bedürfnissen der Gesellschaft begründet. "Wir haben einen wirklichen Bedarf in den Vordergrund gerückt", sagt der Chef des Automobil-Weltverbandes im Porsche-Podcast 'Inside E' mit Blick auf Elektroautos.

Die Formel E befindet sich derzeit in ihrer siebten Saison und wird inzwischen als offizielle Weltmeisterschaft ausgetragen. Die Serie dient den Herstellern vor allem als Plattform, um sich im wachsenden Markt der E-Mobilität zu positionieren und auch als Bühne für die technische Weiterentwicklung. "Wir wissen, dass Elektroautos gewisse Limitierungen haben. Dabei geht es um Unabhängigkeit und Ladezeiten", sagt der Franzose.

Die Austragung der Rennen im Zentrum der großen Metropolen sei dabei auch dem Zeitgeist angepasst. "Ein Elektroauto ist für die Stadt gemacht, vor allem aufgrund der Luftverschmutzung. Wir wissen, dass 50 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Daher wollen wir die Städte sicherer machen", erklärt Todt.

Unter Motorsportfans wird die Formel E weiterhin kritisch beäugt. Das Gesamtpaket "mit dem Interesse der großen Hersteller bedeutet eine Zeitenwende für den Motorsport", ist der 75-Jährige jedoch überzeugt. Zudem trage die Formel E ihren Teil dazu bei, Elektroautos attraktiver zu machen.

"Anfangs wurde ziemlich widerwillig über E-Autos gesprochen, denn wenn jemand etwas Neues macht, schwingen immer Zweifel mit", erklärt Todt. Die Formel E sei jedoch "ein attraktiver Weg" gewesen, um "ein stärkeres Bewusstsein für die E-Mobilität zu wecken", sagt Todt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes verschiebt Gen3-Einstieg, NIO und Dragon vor Zusage

Vorheriger Artikel

Mercedes verschiebt Gen3-Einstieg, NIO und Dragon vor Zusage

Nächster Artikel

Lucas di Grassi: Neues, längeres Rom-Layout ist "fantastisch"

Lucas di Grassi: Neues, längeres Rom-Layout ist "fantastisch"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Urheber Chris Lugert